Stadtleben : Feststimmung im Frack

Die ganze Welt kennt „Stille Nacht, heilige Nacht“. Heute singen es die Berlin Comedian Harmonists

Sebastian Leber

„Wa’ ram tam ram. Dun Hoch jot Hoch wov.“ So beginnt „Stille Nacht, heilige Nacht“ auf Klingonisch, der Sprache der Bösewichter bei Raumschiff Enterprise. In mehr als 300 Sprachen ist das Stück mittlerweile übersetzt worden, es gilt als das meistgesungene Weihnachtslied der Welt. Als es im 19. Jahrhundert populär wurde, schrieb man es zunächst Mozart, dann Beethoven zu. Tatsächlich war der Komponist ein unbekannter Dorfschullehrer aus Oberndorf in der Nähe von Salzburg. Im Jahr 1818 hat er es uraufgeführt. In dem Dorf ist mittlerweile ein wahrer Kult um das Lied entstanden – jedes Jahr an Heiligabend ehren die Bewohner den Komponisten mit einer Gedenkmesse, zu der mittlerweile auch mehrere hundert Touristen anreisen. Seit fünf Jahren ist in der Kapelle eine Webcam installiert, jetzt kann man die Messe auch von Berlin aus kostenlos übers Internet verfolgen. Höhepunkt ist natürlich „Stille Nacht, heilige Nacht“, und zwar mit allen sechs Strophen.

Am heutigen Sonntag wird das Lied schon mal von sechs Herren im Frack vorgetragen. Die Berlin Comedian Harmonists – sonst spezialisiert auf Dreißigerjahre-Klassiker wie „Mein kleiner grüner Kaktus“ und „Veronika, der Lenz ist da“ – laden ins Theater am Kurfürstendamm zum Adventskonzert. Außer „Stille Nacht, heilige Nacht“ singen sie auch „Süßer die Glocken nie klingen“ und „Kling Glöckchen“. Und zwischendurch gibt’s „Ich wollt’ ich wär’ ein Huhn“. Mal sehen, ob die Comedian Harmonists eine Gitarre mit auf die Bühne bringen. Denn „Stille Nacht, heilige Nacht“ wird im Original gezupft begleitet, was im 19. Jahrhundert als revolutionär galt. Wahrscheinlich war in Oberndorf aber einfach nur die Orgel kaputt, der Legende nach soll eine Maus am Blasebalg genagt haben. Sebastian Leber

Das Konzert beginnt heute um 20 Uhr. Es gibt noch Karten ab 17 Euro, Infos ab 13 Uhr unter Telefon 88 59 11 88. Die Webcam, die am 24. Dezember um 17 Uhr die Messe aus Oberndorf überträgt, findet man auf der Seite www.stillenacht.info.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben