Filmförderung : Medienboard gibt 26 Millionen aus

Die Filmförderung Berlin-Brandenburg hat im vergangenen Jahr 26 Millionen Euro in 245 Projekte investiert. Und dafür 60 Millionen Euro umgesetzt, einen Golden Globe, drei Silberne Bären, 15 Lolas und einen Oscar gewonnen.

BerlinMit 26 Millionen Euro hat die Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH im vergangenen Jahr 245 Projekte gefördert. Diese hätten in der Region für einen Umsatz von mehr als 60 Millionen Euro gesorgt, sagte eine Sprecherin. Jeder dritte Kinobesucher deutscher Filme habe 2006 ein vom Medienboard gefördertes Projekt gesehen. Insgesamt seien 191 Filmprojekte mit rund 23 Millionen Euro unterstützt worden. Mit einem Golden Globe, drei Silbernen Bären und 15 Lolas sowie zahlreichen weiteren Auszeichnungen sei es ein großes Jahr für Filme aus der Region gewesen. Dieser Trend habe unter anderem durch die Oscar-Verleihung an "Das Leben der Anderen" auch 2007 fortgesetzt werden können, sagte die Sprecherin weiter.

Mit mehr als drei Millionen Euro hat die Gesellschaft im Vorjahr zudem zur Entwicklung und Präsentation des Standorts beigetragen und nach eigenen Angaben alle wesentlichen in der Region stattfindenden Festivals gefördert. Die Kreativbranche habe im vergangenen Jahr eine Umsatzsteigerung um 20 Prozent verzeichnen können. Zudem seien zusätzliche Arbeitsplätze und Firmen entstanden, hieß es.

Für 2007 erwartet die GmbH einen weiteren Anstieg der Anträge und geförderten Projekte. Vor allem internationale Großproduktionen hätten sich für die Region entschieden, erläuterte die Sprecherin. Neben der Fortführung zahlreicher neu initiierter Konferenzen und bestehender Veranstaltungen konzentriere sich die Förderung jetzt auf den Ausbau der internationalen Präsenz. Dazu würden bestehende Kooperationen, unter anderem mit Osteuropa, vertieft und der Medienstandort Berlin-Brandenburg verstärkt in aller Welt präsentiert. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben