Flohmärkte : Kein Trödeln an Pfingsten

Die Berliner Trödelmärkte bleiben am Pfingstsonntag geschlossen. Die SPD konnte die Änderung des Ladenschlussgesetzes nicht durchsetzen.

Flohmarkt in Berlin Foto: ddp
Berliner TrödelmarktFoto: ddp

BerlinDie Berliner Floh- und Trödelmärkte werden am Pfingstsonntag nun doch geschlossen bleiben. Auch die Bäcker und Blumenhändler dürfen nicht öffnen, wie die "Berliner Morgenpost" berichtet. Die SPD habe bei ihrem Koalitionspartner Linkspartei/PDS trotz anderslautender Ankündigungen vor Ostern eine Änderung des Berliner Ladenschlussgesetzes nicht durchsetzen können, heißt es in dem Bericht.

"Es ist schwer nachvollziehbar, warum auch die Blumenhändler und Bäckereien Pfingstsonntag nicht öffnen sollen. Wir hätten das Gesetz gern schnell geändert, aber unser Koalitionspartner möchte erst Erfahrungen abwarten", sagte Marc Schulte, Vizevorsitzender der Berliner SPD. Als Wirtschaftsstadtrat von Charlottenburg-Wilmersdorf hatte er der Zeitung zufolge vom Rechtsamt prüfen lassen, ob eine Ausnahmeregelung möglich wäre. Doch im neuen Ladenöffnungsgesetz seien solche Ausnahmen nicht vorgesehen. In erster Linie gehe es der Linkspartei/PDS darum, die Rechte der Arbeitnehmer zu schützen, verteidigte die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Partei, Elke Breitenbach, die Weigerung ihrer Fraktion, das neue Ladenöffnungsgesetz zu ändern. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben