Stadtleben : Flott geschnitten

„Berlin ist mir eine Spur zu hoch.“ Die Haltung von Roswitha Beck, der Frau des SPD-Chefs Kurt Beck, zur Hauptstadt ist ambivalent, verriet sie der „Bunten“. Die Stadt sei „gut zum Shoppen und Spazierengehen“, aber „ich habe immer das Gefühl, dass alles so unehrlich und übertrieben ist“. Von einer Kanzlerkandidatur ihres Mannes 2009 ist sie nicht ganz überzeugt: „Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen“. Roswitha Beck leitet in Karlsruhe einen Friseursalon und schneidet ihrem Kurt noch immer die Haare: „Der Schnitt heißt: kurz und flott.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben