Fotobuch : 100-jährige Berliner zeigen Gesicht

Als das Hotel Adlon 2007 sein 100. Jubiläum feierte, rief es alle Hundertjährigen dieser Stadt auf, zur Gratulationscour zu kommen. Mehr als hundert waren da, und der Fotograf Karsten Thormaehlen suchte sich 30 aus, um sie wie Models mit bis zu 200 Aufnahmen zu porträtieren.

Lothar Heinke
WIRECENTER
Ein Jahrhundertmensch. Wolf Leder spielte im Alter von 100 Jahren noch einmal Fotomodel. -Foto: Karsten Thormaehlen

BerlinIn einigen Jahrzehnten werden 100-Jährige ganz selbstverständlich um uns sein. Es geht ja schon los: 10 000 sind es derzeit in Deutschland, 1970 waren es gerade mal 300. So viele gibt es heute allein in Berlin. Das Leben trägt uns über Jahrhundertschwellen, es verlängert das Hiersein, und es zeichnet sich in die Gesichter. Diese Jahresringe, fernab aller Tünche, sind wie tiefe Furchen, Falten und Figuren, umrahmt von schlohweißem Haar.

"Jahrhundertmenschen" als Models

Als das Hotel Adlon 2007 sein 100. Jubiläum feierte, rief es alle Hundertjährigen dieser Stadt auf, zur Gratulationscour zu kommen. Mehr als hundert waren da, und der Fotograf Karsten Thormaehlen suchte sich 30 aus, um sie wie Models mit bis zu 200 Aufnahmen zu porträtieren, das Allerbeste wurde genommen und in dem Bildband „Jahrhundertmensch“ mit klugen Texten von Barbara Hardinghaus bei „Moonblinx Publishing“ Frankfurt/M. abgedruckt.

„Es sind Bilder, die Mut machen sollen, weil sie zeigen, dass Menschen unter uns sind, die trotz Krieg, Hunger und Schmerz auch heute noch zuversichtlich, selbstbewusst und optimistisch in die Kamera blicken.“ Gestern kamen einige zur Buchpremiere ins Adlon, ohne Schwung zwar, aber mit Schlagfertigkeit, Witz, Lebensdisziplin, Gelassenheit und positiven Gedanken: So also wird man 100. (Lo)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben