Frauen-WM : Berliner Kraken-Orakel setzt wiederum auf Sieg der deutschen Fußballfrauen

Der weibliche Krake Ophira steuerte am Freitag nach anfänglichem Zögern auf das deutsche Tor zu - ist dann sogar in das Tor geschlüpft.

Erst hat sie gezögert - und sich dann doch für Deutschland entschieden.
Erst hat sie gezögert - und sich dann doch für Deutschland entschieden.Foto: dapd

Der Berliner Krake Ophira hat auf einen Sieg der deutschen Frauenfußball-Nationalmannschaft beim Viertelfinalspiel der Weltmeisterschaft gegen Japan am Samstag getippt. Der weibliche Krake steuerte am Freitag nach anfänglichem Zögern auf das deutsche Tor im AquaDom und Sea Life zu, wie eine Sprecherin des Centers mitteilte. Das Tier sei sogar mitten in das Tor hinein geschlüpft.

Ophira hatte mit ihren Tipps bereits dreimal richtig gelegen und führt damit im bundesweiten Tippwettbewerb der Oktopoden „Wer kann Paul?“ zur Fußball-Weltmeisterschaft der Frauen. Die deutschen Spielerinnen hatten sich in den Partien gegen Kanada, Nigeria und Frankreich jeweils durchgesetzt, wie es Ophira zuvor orakelt hatte.

Ein Tor für Deutschland: Ophira tippt auf den Sieg der deutschen Fußballfrauen im Viertelfinalspiel der WM.
Ein Tor für Deutschland: Ophira tippt auf den Sieg der deutschen Fußballfrauen im Viertelfinalspiel der WM.Foto: dapd

Bei dem Wettbewerb treten Tintenfische beider Geschlechter gegeneinander an. Krake Paul aus dem Oberhausener Sea Life Center hatte zur Fußball-WM 2010 den Ausgang der sieben deutschen Spiele und des Finales richtig vorausgesagt und wurde dadurch international bekannt. Im vergangenen Oktober starb das Tier. (dapd)

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben