Freizeit : Tipps für ein sonniges Herbstwochenende

Wohin am Wochenende? Wir geben Tipps für Weißbierfans, Volksfestfreunde und Entdeckungslustige.

Ralf Schönball
233807_3_081009_herbst_dpa.jpg
Mit Liegestühlen in den Park? Auch eine Idee fürs Wochenende. -Foto: dpa

Ein gold glänzendes Weizen in der milden Herbstsonne genießen, das ist das beste Rezept gegen den Trübsal beim Anblick des finanzkrisengeschädigten Wertpapierdepots. Die Reise nach München kann man sich getrost sparen, denn die Wiesn gibt’s auch in Berlin, und das gleich mehrmals. Mit großem Rummel auf dem zentralen Festplatz am Kurt-Schumacher-Damm in Reinickendorf ab 14 Uhr; auf dem „Berlin Style Oktoberfest“, in der Heidestraße73 Ecke Invalidenstraße zwischen 12 und 2 Uhr mit „bayrischem service, maß und hendl“ und „original wiesn bands“. Oder in Spandau, von 14 bis 22 Uhr am Falkenseer Platz, Rummel inklusive. Und auch die Clubgänger bleiben nicht verschont: Das „Maria & Josef" (Hans Sachs Str. 5, Treptow) lässt das Großereignis in einem Festzelt ab 17.30 Uhr aufleben: Festbier, Schmankerln-Buffet und Live-Kapelle „Vaso Band“ sind angekündigt. Anmeldung unter Telefon 75 63 3102.

Feuerdrachen und Apfelschnaps

Herbst ist Apfelzeit! Da wird geerntet und gefeiert. Und - nein, Äpfel kommen nicht nur aus Südafrika, wie es die Auslagen Berliner Einzelhändler vermuten lassen, sondern auch aus der Region: Zu überprüfen ist das beim ersten Apfelfest im Botanischen Volkspark Pankow, Sonnabend und Sonntag ab 10 Uhr. Apfelsortenbestimmung, Apfelkrapfen, Apfelsuppe, Saftpressen für Kinder und ein historischer Markt mit Ritter- und Wikingerlager stehen da, jedenfalls so lange der feuerspuckende Drache nicht zu tief in das Apfelschnapsglas schaut oder das Mysterienspektakel „Excalibur“ die Pankower verzaubert, das hier auf der Bühne stattfindet.

Marathonlaufen für Einsteiger

Der Berlin-Marathon ist vorbei, die Saison noch lange nicht: Das „Grand 10 Berlin“ startet am Sonntag um 12.30 Uhr vor dem Schloss Charlottenburg. Zehn Kilometer, das ist eine wunderbare Distanz, um mal Tempo zu machen oder für Einsteiger mit Lust am Laufen. So wie die 150 Tagesspiegel-Leser, die seit Ende Mai unter Anleitung trainieren, „von Null auf Zehn“ gleichsam (Erfahrungsbericht folgt). Startnummern gibt es heute bei der Läufer-Messe bei Mercedes am Salzufer. Kurz Entschlossene können auch noch am Sonntag bis 11 Uhr am Start vor dem Schloss Charlottenburg melden.

Entdeckungstour durch Wedding

Lust auf Experimente? Auf zur Exkursion durch den Wedding. Wer sich schon immer gefragt hat wie es dort wirklich zugeht, sich aber bislang nicht getraut hat, kann am Samstag um 16 Uhr durch den „Sozialen Brennpunkt Soldiner Kiez“ mit Fachkundiger Führung streifen. Wer größere Einblicke in den Kiez sucht, kommt mit dem Fahrrad um 14 Uhr oder 15 Uhr. Treffpunkt ist die Ehemalige Zentralwerkstatt der BVG, wo die „Experimentdays 2008“ stattfinden, bei der es um Wohn- und Kreativprojekte“ nicht nur im Wedding geht und man auf der „Verkaufs- und Tauschbörse“ mit etwas Glück gleich auch noch eine neue Wohnung finden kann.

Überlebenstraining für Kinder

Naturphilosoph Jean-Jacques Rousseau hätte seine Freude dran: Eine Schutzbehausung ohne Werkzeug bauen, Spuren lesen lernen, sich lautlos und ungesehen anpirschen, Feuer ohne Streichholz entfachen und ein Wildnisessen kochen. Das lernen Kinder ab acht Jahren im Berliner Ökowerk am Sonnabend und Sonntag zwischen 12 Uhr und 18 Uhr - Anmeldung vorausgesetzt unter 2663688. Kostenbeitrag: 24 Euro plus Material.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben