Freizeit : Wochenendtipps für Berlin und Brandenburg

Leser in Jurten, Kutschen auf Kufen

IN BERLIN



Literarische Mongolei. Wenn es draußen in der Steppe so richtig kalt ist, bleiben die Bewohner der Mongolei in ihren warmen Jurten. Am Wochenende können auch die Berliner vor der Kälte in eins der asiatischen Zelte aus Holz und Filz flüchten und sich Geschichten anhören – beim 9. Berliner Wintersalon bis Sonntag im Sony Center am Potsdamer Platz. Das Thema in diesem Jahr: „Weltenwandel: Umbruchzeiten und Neubeginn“. Zu jeder vollen Stunde beginnt eine 30-Minuten-Lesung: Freitag 14 bis 22 Uhr, Sonnabend 12 bis 23 Uhr, Sonntag 12 bis 21 Uhr. Einige der rund 35 Autoren lesen auf Englisch aus ihren Büchern, manche mehrmals. Zum Beispiel Tagesspiegel-Korrespondent Christoph von Marschall (Sonnabend, 20 Uhr und Sonntag, 14 Uhr über Barack Obama, Sonnabend, 17 Uhr über Michelle Obama). Das ganze Programm gibt es unter www.salonkultur.de. Der Eintritt zu allen Lesungen ist frei, man muss aber unter Telefonnummer 2575 5700 reservieren.

Alf und seine Show. Da es die bizarre Band Knorkator nicht mehr gibt, braucht Alf Ator, der sich selbst als „Mastermind“ der Gruppe bezeichnete, eine neue Beschäftigung. Deshalb tritt er am Wochenende im BKA-Theater, Mehringdamm 34, in Kreuzberg auf. Seine Show, eine Mischung aus Theaterstück, Performance, Lesung und Musik beginnt am Sonnabend um 20 Uhr, am Sonntag um 19.30 Uhr. Karten für 9 bis 17 Euro unter Tel. 20 22 007.

IN BRANDENBURG

Schlossdrachen im Palais. Johann Ludwig von Fauch, der Schlossdrache im Neuen Palais im Park Sanssouci, verlässt am Sonntag sein Versteck und lädt zur Familienführung ein. Ab 11 Uhr erzählt er Kindern zwischen 6 und 10 Jahren von seinen Begegnungen mit Friedrich dem Großen und den rauschenden Festen der kaiserlichen Familie. Eltern sind herzlich eingeladen, ihre Kinder bei diesem spielerischen Schlossbesuch zu begleiten. Anmeldung unter Tel. 0331/ 96 94 200, Infos unter www.spsg.de

Wandern und Tee. Das Naturparkzentrum Raben im Hohen Fläming verwandelt sich am Sonnabend und Sonntag zwischen 9 und 17 Uhr in eine winterliche Teestube. Nach einer Wanderung können Ausflügler verschiedene Kräuteraufgüsse aus dem Fläming und Teesorten aus der weiten Welt mit heißem Wasser aus einem russischen Samowar genießen. Außerdem gibt es Lesestoff und eine Dia-Show. Der Eintritt ist frei. Infos unter Tel. 033 848/600 04, www.flaeming.net

Anekdoten und Gerüchte. Der Kammerherr Friedrichs des Großen, „Marquis d’Argens“ lädt zum 298. Geburtstag des Preußenkönigs zu einer szenischen Führung durch Gärten und Schlösser im Park Sanssouci ein. Am Sonntag erzählt ein in diese Rolle geschlüpfter Schauspieler ab 17 Uhr Anekdoten und Gerüchte über die Ereignisse am Hofe. Treffpunkt ist das Schloss Sanssouci. Am Ende wartet ein Glühweinumtrunk. Infos unter Tel. 0331/969 4200, www.spsg.de

Pferde und Schlitten. Die Gestüte in Neustadt/Dosse bieten in diesem Winter erstmals Rundfahrten durch das weitläufige Gelände im Pferdeschlitten an. Jeweils vier Personen finden in den Kutschen mit Kufen Platz. Danach könnten das Gestüts- und das Kutschenmuseum besucht werden. Eine Stunde im Schlitten kostet insgesamt 50 Euro. Anmeldungen unter Tel. 033 970/5029 533 (montags bis freitags von 8 bis 16.30 Uhr). dma/Ste.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben