FREIZEITGESPRÄCH : Ein alter Ford T und ein Mercedes aus Holz

Am Wochenende finden im Meilenwerk in der Wiebestraße 36 (Tiergarten) wieder die Berliner Oldtimertage statt. Der Eintritt ist frei. Organisator Sohar Sandler sagt, für welche der ausgestellten Karossen er selbst schwärmt.

Herr Sandler, wie alt ist der älteste Oldtimer, der bei Ihnen zu sehen ist?

Uralt. Wir haben einen schwarzen Ford Model T von 1914. Das ist aber nicht der schönste Wagen, der zu sehen sein wird.

Welcher ist denn dann der schönste?

Ich finde, das ist der Mercedes 500K. Der hat eine wunderbare Form. Die Motorhaube ist sehr lang gestreckt und die Karosserie einfach nur edel. Gebaut wurde er Ende der zwanziger Jahre. Der Wagen ist schon eine Million wert. Nicht ganz so wertvoll, aber ungewöhnlich ist der Mercedes 300SL. Der ist bei uns komplett aus Holz.

Und was machen Leute, die Autos langweilig finden?

Da gibt es bei diesem Wetter nur eins: Raus aus der Stadt und schön im Wald spazieren gehen. pjh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben