FREIZEITGESPRÄCH : In Wedding blüht einem was

Der Wedding lebt! Das ist der Schlachtruf der gleichnamiges Kieznetzwerks, das Sonnabend von 15 bis 23 Uhr zum „Wedding Day“ auf das GSG-Gelände, Zugänge Gustav-Meyer-Allee 25 und Voltastraße 6, einlädt. Birgit Sommer hat das bunte Fest organisiert.

„Wedding Day“? Klingt wie ein Tag zum Heiraten ...

Warum nicht? Aber eigentlich ist der „Wedding Day“ ein Tag für Wedding, an dem Bürger, Künstler, Firmen, Schulen und Vereine gemeinsam was für mehr Miteinander im Kiez tun und zeigen, was der Wedding zu bieten hat.

Das wäre?

Inspiration, Musik, Aktionen, Infos, Führungen, Tanz und nette Leute. Kids zwischen 12 und 17 haben einen richtig guten Tag: Alle Weddinger Jugendclubs sind mit Sport- und Spaßangeboten da. Um 18.45 Uhr gibt’s eine Modenschau rund ums Kopftuch vom Modelabel „Walk of Islam“. Und eine Stunde tritt das Prime-Time-Theater mit seiner Sitcom „Gutes Wedding, schlechtes Wedding“ auf. Und all das ohne Eintritt.

Und wer auf Ernsteres aus ist?

Geht in die Weddinger Gerichtshöfe. Da öffnen zur Langen Nacht der Museen 38 Künstler ihre Ateliers. gba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben