FREIZEITGESPRÄCH : Völker hört die Signale!

So macht Globalisierung Spaß. Zur großen Völkerschlacht am Oststrand kämpfen bis Sonntag mehr oder weniger echte Völker wie Japaner, Bayern und Brasilianer bei der Strandvölkerball-WM um den „Völker-Globe“. Immer ab 19 Uhr hinter der East Side Gallery, Mühlenstraße, in Friedrichshain. Die Idee zu dem kostenlosen Spektakel hatte Max Schumacher, der Vizepräsident des Weltstrandvölkerballverbandes.

Wie viel Mitglieder haben Sie denn?

Äh, ja, darf ich leider nicht sagen.

Ist Strandvölkerball was für Sportsfreunde oder für Partypeople?

Auf jeden Fall für beide. Unser eloquenter Moderator sorgt dafür, dass jeder schnell kapiert, worum’s geht. Und die Spiele sind super spannend. Außerdem ist Strandvölkerball die einzige Sportart, die auch ans Essen denkt. Jedes Volk bringt Spezialitäten mit, die Hessen Handkäs’ und die Koreaner ihr mariniertes Rindfleisch. DJ André Herzig vom Superclub legt auf. Und man kann auf Kähnen chillen.

Und wer Völkerball schon in der Schule nicht leiden konnte?

Der fährt Samstag ins Schloß Sacrow bei Potsdam zum Festival Rohkunstbau. Da tritt Kult-Kriminalbiologe Mark Benecke um 20 Uhr auf. gba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben