Friedrichshainer Club : Maria am Ostbahnhof muss bald weichen

Das Land Berlin will das Gelände des beliebten Clubs Maria am Ostbahnhof meistbietend an Investoren verkaufen. Dann müsste der Club abgerissen werden. Die Bürgerinitiative "Mediaspree versenken" protestiert.

von

Noch wummern jedes Wochenende die Bässe von Partymusik und Konzerten durch die dicken Betonwände. Viele internationale Musikgrößen sind schon in dem Flachbau direkt am Spreeufer aufgetreten. Doch bald wird hier vermutlich ein bis zu acht Stockwerke hoher Neubau stehen. Dass der beliebte Club Maria am Ostbahnhof in Friedrichshain abgerissen wird, steht schon fest. Die Frage ist nur wann. Das Land will das 8500 Quadratmeter Grundstück meistbietend verkaufen. „Der Steuerungsausschuss hat den Verkauf im letzten Jahr beschlossen“, sagte Liegenschaftsfonds-Sprecherin Irina Dähne am Donnerstag. Interessenten gibt es genug. Durch die Mediaspree-Bauprojekte sind die Grundstückspreise in die Höhe geschnellt. Besonders interessant ist für Investoren, dass dem Käufer in diesem Fall keine Nutzungsbindungen vorgeschrieben werden. Es handelt sich um ein sogenanntes bedingungsfreies Bieterverfahren. Wie viele potenzielle Käufer es gibt und wie hoch die derzeitigen Gebote liegen, ist geheim. Noch wird mit den Bietern verhandelt und so lange können immer neue Interessenten höhere Angebote abgeben. „Das Bieterverfahren ist erst abgeschlossen, wenn die Unterschrift unter dem Kaufvertrag steht“, sagte Dähne.

Die Bürgerinitiative „Mediaspree versenken“ will den Verkauf des Uferareals verhindern. „Zukunftsweisende ökologische und sozialverträgliche Konzepte spielen für die Entwicklung des landeseigenen Grundstücks keine Rolle“, kritisiert die Initiative. Die Aktivisten fordern den Stopp des Verkaufs und die Öffnung des Ufers für alle Bürger. Am 10. Juli wollen sie gemeinsam mit dutzenden Clubs und Kulturzentren mit einem Sternmarsch zum Roten Rathaus gegen den „Ausverkauf des öffentlichen Raums und Verdrängung der Subkultur“ demonstrieren. jra

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben