Häkel-Bademode : Echtes Topangebot

Senioren häkeln Designbikinis für zwei Diplomandinnen der Kunsthochschule - und verkaufen sie.

Häkelbikinis
Sitzt. Die Seniorinnen Lotte Schmidt (l) und Gerda Ohst begutachten einen ihrer Häkelbikinis. -Foto: dpa

Bärbel Kluge legt die Badehose auf ihren Küchentisch. Dann packt sie das Bikinioberteil dazu und streicht über die glänzenden Maschen. „Angezogen sieht das toll aus.“ Die 70-Jährige hat den Bikini selbst gehäkelt – als Auftragsarbeit: Zwei Diplomandinnen der Kunsthochschule Weißensee haben modische Baumwollbikinis entworfen, konnten sie aber selbst nicht häkeln. „Das kann heute kaum noch jemand, wir auch nicht“, sagt die 28-jährige Anna Meister.

Also suchten sie nach älteren Menschen, die ihre Ideen umsetzen konnten. Erst fragten sie in einem Seniorenstift an, aber die wollten nur Deckchen und Tierchen produzieren. Dann haben sie in Anzeigenblättern inseriert und Zettel in Supermärkte gehängt. So fanden sie auch Bärbel Kluge. „Der Winter stand vor der Tür und ich dachte: Oh Gott, was soll ich in den nächsten Monaten bloß tun?“ Da kam Kluge der Auftrag gelegen, schließlich kennt sie „diese Bikinis ja noch aus den schlimmen Jahren, als man sich behelfen musste“. Häkeln hat Kluge vor mehr als 60 Jahren im Handarbeitsunterricht gelernt, nun saß sie jeden Sonnabend mit zwölf anderen Frauen zusammen und versuchte die perfekte Bikinihose zu häkeln. Die beiden Studentinnen bezeichnen ihre Helferinnen als „unsere älteren Damen“. Frau Kluge spricht von den „Mädchen“.

30 Bikinis haben sie geschafft. Die sollen im Laufe dieser Woche verkauft werden, in einem Laden, der eigentlich ein Büro für Wirtschaftsprüfer einer Wohnungsbaugesellschaft ist. Und da es sich um ein künstlerisches Projekt handelt, gibt es auch einen Film über den wöchentlichen Handarbeitskreis. Die älteren Damen werden am Gewinn beteiligt. Und wenn das Experiment erfolgreich endet, wird weitergehäkelt. gth

Der Laden „Itzi bitzi“ in der Dircksenstraße 38 in Mitte ist bis Sonnabend täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben