HANDWERK IN BERLIN : Ständiger Wandel

In Berlin gibt es nach Angaben der Senatsverwaltung für Wirtschaft derzeit etwa 33400 Handwerksbetriebe. Insgesamt beschäftigen die Betriebe etwa

191400 Mitarbeiter. 2006 erwirtschafteten sie einen Umsatz von 10,9 Milliarden Euro – rund vier Prozent mehr als im Vorjahr.

94 Handwerke gibt es zurzeit in Berlin. 41 davon sind zulassungspflichtig. Dazu gehören zum Beispiel die Schmiede: Um einen Betrieb zu gründen, muss man einen Meisterbrief haben. Anders ist das bei den 53 zulassungsfreien Handwerken wie Segelmacher. Außerdem gibt es 57 „handwerksähnliche Gewerbe“ wie die Änderungsschneider. Die Zahl der Handwerke ändert sich aber ständig. Traditionelle Berufe verschwinden, Weber und Böttcher etwa gibt es nicht mehr in Berlin. Anderseits kommen neue Berufe hinzu, im August zum Beispiel die „Fachkraft für Holz- und Bautenschutzarbeiten“ und der „Mechatroniker für Kälte- und Klimatechnik“. hez

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben