Heiligabend : Frau gewinnt Weihnachtsmann-Casting

"Ho, ho, ho, frohe Weihnachten!" - Ganz so weit ist es noch nicht, doch weil gute Weihnachtsmänner rar sind, hat eine studentische Arbeitsvermittlung heute ein Casting veranstaltet.

Christine Xuân Müller[ddp]
173729_0_3f985e65

BerlinTalentierter Nachwuchs für Heiligabend werde in jedem Jahr knapper, beklagt die studentische Arbeitsvermittlung "Heinzelmännchen". Deshalb hat die Vermittlungsstelle unter dem Motto "Berlin sucht den Superweihnachtsmann" erstmals ein öffentliches Weihnachtsmann-Casting veranstaltet.

Oberweihnachtsmann Chen von den "Heinzelmännchen" berichtet gleich zu Beginn: "In diesem Jahr haben wir deutlich mehr Anfragen als in den Jahren zuvor." Über 1000 Berliner Familien haben demnach schon ihre Bestellung für einen Weihnachtsmann bei den "Heinzelmännchen" aufgegeben. Hinzu kommen Aufträge in Einkaufszentren oder bei Firmenweihnachtsfeiern. Die studentische Arbeitsvermittlung hat Mühe, die Nachfrage zu befriedigen. "Das öffentliche Casting soll auch dazu dienen, bekannter zu werden und neue Weihnachtsmänner hinzuzugewinnen", sagt ein Student von den "Heinzelmännchen".

Optik allein reicht nicht

Die potenziellen Superweihnachtsmänner geben sich alle Mühe, schon Ende November Weihnachtsstimmung aufkommen zu lassen. Hinter den Kulissen wurden Haare mit Haarspray weiß gefärbt, rote Mäntel glattgebürstet, schwarze Lederstiefel geschnürt und weiße Rauschebärte zurechtgerückt.

Doch die richtige Optik allein reicht nicht: Richtig gestylt müssen die Bewerber auch einen improvisierten Familienauftritt absolvieren. Und hier ist alles erlaubt - nur glaubwürdig muss die Weihnachtsmannvorstellung sein. Politikstudent Christian greift zu den traditionellen Mitteln: Mit krummem Rücken und "Ho, ho, ho, Frohe Weihnachten"-Begrüßung animiert er den Familienvater - gespielt von Chen - und seinen Sohn, Handpuppe "Bodo", erstmal zum "Oh Tannenbaum"-Singen. Christian legt auch Wert auf einen kurzen Plausch über den artigen "Bodo", dann gibt es Geschenke.

Singen ist eine Kernkompetenz

Entertainment steht bei Mitbewerber Valentino im Mittelpunkt. Er hat zu einem blauen Kostüm gegriffen und verweist damit auf seine "Großvater Frost"-Kollegen im fernen Russland. Danach geht es allerdings amerikanischer zu. Valentino versucht, die Jury mit rockigem Blues am Piano und an der Gitarre zu überzeugen.

Singen ist eine Kernkompetenz, ohne die Weihnachtsmänner offenbar nicht auskommen. Bei dieser Erkenntnis bekommen manche Kandidaten allerdings weiche Knie - etwa zwei solariumgebräunte, muskulöse Jungs. Sichtlich verschlafen waren sie zum Casting erschienen, "weil man hier ganz gutes Geld verdienen kann". Als die Konkurrenz beginnt Weihnachtslieder zu singen, ziehen die beiden ihre Jacken wieder an und verlassen kampflos die Casting-Arena.

Bei bedürftigen Familien kommt der Weihnachtsmann umsonst

28 Euro kostet der Weihnachtsmann pro Familie. Christian, der in diesem Jahr das fünfte Mal als Geschenkebote unterwegs sein wird, schafft Heiligabend zwischen acht und zwölf Auftritte. Einen Besuch absolviert er allerdings ohne Gage - für bedürftige Familien mit Geschenken von der "Berliner Tafel" ist er ehrenamtlich unterwegs.

Er ist Weihnachtsmann mit Passion. "Es macht mir Spaß, Kinder zum Lachen zu bringen. Weihnachten ist doch das Schönste für sie im Jahr." Allerdings ist der Job durchaus harte Arbeit. "Heiligabend bin ich von 15 Uhr bis 22 Uhr unterwegs." Seine Wege legt er auf dem Fahrrad zurück. Aus der Kälte kommend, schwitzt er dann rund 20 Minuten pro Familie unter seinem roten Mantel in überheizten Wohnzimmern.

Um die Kondition zu halten, hat Christian eigene Tipps: "Gut frühstücken, eine Flasche Wasser mitnehmen, Schokoladentaler für Taxifahrer oder Kinder, die man auf der Straße trifft, einpacken - und niemals angebotene Getränke annehmen, vor allem keinen Schnaps!" Gewonnen hat das Weihnachtsmann-Casting übrigens die einzige weibliche Bewerberin. "Wir wollten einfach mal eine Weihnachtsfrau haben, das ist doch mal eine nette Abwechslung", begründete Chen die Entscheidung. 

Mehr Info unter: berliner-weihnachtsmann.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar