Stadtleben : Hermlin swingt für Kenias Opposition

In Berlin ist Andrej Hermlin vor allem als Swing-Musiker und Sohn des Schriftstellers Stephan Hermlin bekannt. In Kenia, im Heimatdorf seiner Frau, Thumaita, ist Hermlin der verrückte Deutsche, der eine Straßenbeleuchtung finanziert hat und einige Dorfbewohner dafür bezahlt, dass sie eine Müllabfuhr organisieren. Außerdem hat er einen Kinderspielplatz bauen lassen. Alles in allem hat er etwa 20 000 Euro investiert. In diesem Jahr hat es Hermlin aber auch in Kenia zu überregionaler Bekanntheit gebracht, als er den Oppositionspräsidentschaftskandidaten Raila Odinga bei einer Wahlveranstaltung in Kenia unterstützte. Die Veranstalter mussten daraufhin erst einmal untertauchen. Am heutigen Mittwoch will Hermlin den Berlinern seine Wahlheimat Kenia näherbringen. Vor allem aber will er Geld für Raila Odinga sammeln. „Die derzeitige Regierung hat total versagt“, sagte er dem Tagesspiegel. Hermlin kennt Odinga noch aus dessen Studientagen in Magdeburg und ist überzeugt, dass dieser es besser kann. deh

Kenia Orange. Im Kesselhaus der Kulturbrauerei, 19.30 Uhr, Eintritt 12 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben