HÖHEPUNKTE IM OLYMPIASTADION : Briten und Böller – und wer rockt 2009?

NÄCHSTES FEUERWERK

In wenigen Tagen wird kräftig geknallt: Am 5. und 6. September lassen es die besten Feuerwerker der Welt bei der „Pyronale“ neben dem Olympiastadion krachen. Stehplätze kosten 18 Euro, Tribünenplätze 38 Euro. Die Show beginnt jeweils um 20.45 Uhr. In den vergangenen beiden Jahren kamen mehr als 50 000 Zuschauer auf das Maifeld. Mehr Informationen unter der Telefonnummer 315 754 13 oder im Netz: www.pyronale.biz.

NÄCHSTER KLASSIKER

Das nächste Großereignis steht im Herbst an: Am 19. November wird der Fußballklassiker Deutschland gegen England angepfiffen. Sechs Wochen vorher beginnt der Verkauf der Karten. Das Freundschaftsspiel findet 100 Jahre nach dem ersten Länderspiel des DFB überhaupt statt: Im April 1908 verlor Deutschland 1:5 gegen England vor 6000 Fans auf einem Platz nahe dem U-Bahnhof Westphalweg in Mariendorf.

NÄCHSTES KONZERT

Welcher Superstar kommt 2009 ins Olympiastadion? „Wir stehen mit zwei Musikbands konkret in Verhandlungen“, sagte Stadionmanager Peter von Löbbecke. In einem Fall sei man sich zu „95 Prozent“ einig, den Namen verriet er nicht. Derzeit laufen letzte Terminabstimmungen, da vom 15. bis 23. August die Leichtathletik-WM 2009 im Olympiastadion stattfindet und anschließend auch wieder Hertha BSC seine Heimspiele austrägt. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben