Hollywood in Berlin : Der Schneeschwindel

Matt Damon kommt zurück: In Berlin stellt er „Das Bourne Ultimatum“ vor - und ist damit der Topstar unter der Filmprominenz die sich in den nächsten Wochen die Ehre geben. Aber auch deutsche Stars und Sternchen können beim Fototermin bewundert werden.

Matt Damon
Bald wieder da. In Berlin stellt Matt Damon „Das Bourne Ultimatum“ vor - und ist damit der Topstar unter der Filmprominenz die...Foto: AFP

Moskau im Winter ohne Schnee? Unvorstellbar! In Berlin ist man über weiße Flocken im Februar mittlerweile eher überrascht, aber die russische Hauptstadt – nein, da gehören sie dazu, jedenfalls in einem Kinofilm, der die Erwartungen eines weltweiten Millionenpublikums auch meteorologisch nicht düpieren darf.

Nein, schneesicher ist der Drehort Berlin leider nicht, das musste auch das zu Jahresbeginn aus Amerika angereiste Filmteam zur Kenntnis nehmen, das hier an vier Drehtagen Moskauer Winterszenen des Thrillers „Das Bourne Ultimatum“ drehen wollte. Doch wenn man heute schon Skirennen ohne echten Schnee austragen kann, war das auch für Studio Babelsberg, den hiesigen Partner der Amerikaner, kein Problem. Nur die Autofahrer staunten über die unerwarteten Schneemassen am Bahnhof Lichtenberg.

Der Film ist längst abgedreht, geschnitten, vorführfertig, in deutschen Kinos zu sehen ab 6. September. Aber vorher gibt es die Premiere, am 21. August im Cinestar am Potsdamer Platz. Hauptdarsteller Matt Damon wird erwartet, der bei den Dreharbeiten zum zweiten Teil der Bourne-Trilogie wochenlang in Berlin weilte, dazu Kollegin Julia Stiles, die als junge Nachwuchsagentin schon in den ersten beiden Filmen dabei war. Auch Daniel Brühl sollte anfangs kommen, dreht aber schon wieder. Er taucht in einer kleinen Rolle auf, als Bruder von Bournes Freundin, die – gespielt von Franka Potente – im zweiten Teil erschossen wurde.

Damon ist der Topstar unter der Filmprominenz, die sich für die kommenden Wochen und Monate angekündigt hat. Heute wird der Reigen eröffnet, da lassen sich Holger Müller alias Ausbilder Schmidt, Axel Stein, Collien Fernandes und Ingo Appelt vor dem Theater am Potsdamer Platz fotografieren, Reklame für „Ausbilder Schmidt – Der Film“. Die bisher serielle Militärklamotte hat den Sprung vom TV-Bildschirm auf die Leinwand zum einmaligen Kinoerlebnis geschafft. Am 15. August ist dann im Kino in der Kulturbrauerei Premiere: „Am Ende kommen Touristen“. Erwartet werden Regisseur Robert Thalheim und seine Darsteller Alexander Fehling, Ryszard Ronczewski und Barbara Wysocka.

Am 5. September kommen Adam Sandler, Kevin James und Jessica Biel nach Berlin, für Interviews zu ihrer Beziehungskomödie „Chuck und Larry – Wie Feuer und Flamme“. Im Oktober werden voraussichtlich Jamie Foxx und Jennifer Garner da sei, um den Thriller„Operation: Kingdom“ vorzustellen, wahrscheinlich auch Charlie Cox und Regisseur Matthew Vaughn mit „Sternwanderer“. ac

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben