IFA 2009 : Halb Mensch, halb Brot

Oliver Kube spielt auf der Ifa die TV-Kultfigur "Bernd das Brot"

Daniel Stender
298670_3_xio-fcmsimage-20090907202320-006001-4aa54f98b7022.heprodimagesfotos83120090908heeifakika09.jpg
Ein Mann, ein Brot. Ungefähr zehn Kilo wiegt das „Bernd“-Schaumstoffkostüm, das Schauspieler Oliver Kube auf der Ifa trägt....David Heerde

Kurz nach eins ist das Gedränge vor der ARD-Bühne in Halle 2.2 auf der Ifa besonders groß. „Das ist doch dieses Brot“, sagt eine ältere Dame und zückt ihre Digitalkamera – fast scheint sie froh, endlich mal ein anderes Motiv als Flachbildschirme vor die Linse zu kriegen. Auf der Bühne steht Showkoch Tim Mälzer, aber die Dame zielt auf einen anderen Star: „Bernd das Brooooot“, schreien drei HipHop-Jungs und drängeln sich vor die Linse. Der Dame ist es egal, besser so ein Bild von Bernd als gar keines.

Gemeinsam mit den anderen Kultfiguren von Kinderkanal und rbb (Shaun das Schaf, Sandmännchen und Rabe Socke) drängt sich Bernd das Brot jeden Tag, zu jeder vollen Stunde 30 Minuten lang über das ARD-Gelände auf der Ifa. Bleibt für Fotos stehen, wackelt mit seinem Kastenkörper und bewegt die Kulleraugen seitwärts.

Für Oliver Kube bedeutet das kurze Vergnügen der Messebesucher harte Arbeit. „Auf der Messe, da weiß ich manchmal nicht, wo ich anfange und wo Bernd aufhört“, sagt der 36-jährige Schauspieler. Denn Kube ist der Mensch hinter dem Brotlaib. Ungefähr zehn Kilogramm wiegt das Schaumstoffkostüm, das Kube kastenförmig umschließt. „Da drunter wird es schon mal heiß“, sagt er, während er seine halbe Stunde ohne Brot mit einer Zigarette im Freien genießt.

Seit sieben Jahren spielt er bei der Fernsehserie über das Brot mit, allerdings nicht als Bernd selbst, sondern als Schauspieler. Daher darf Kube auch nicht mit den Messebesuchern sprechen – seine Stimme klingt ganz anders als die vom „echten“ Bernd. Trotzdem identifiziert sich Oliver Kube sehr mit seiner Rolle als Bernd – schließlich sei das Brot in der Serie auch eher nachdenklich. „Im Grunde ist Bernd gar nicht der Typ für so eine Messe. Der will lieber für sich sein“, sagt Kube.

Einsamkeit ist auf der Messe aber kaum zu haben: Während Tim Mälzer auf der Bühne über die geschmacklichen Eigenarten von Insekten philosophiert, zwacken ein paar Mädchen das Brot in die Seite. Es sind meistens Jugendliche, die ein Foto wollen.Viele Kinder haben Angst vor den Figuren und fangen an zu schreien. In all dem Trubel hat sich Shaun das Schaf anscheinend in ein Mädchen verguckt und lässt ein Foto nach dem anderen von sich machen. „Das Schaf ist scharf“, kommentiert eine Besucherin trocken. Daniel Stender

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben