Ifa-Konzert : Es wird heiß im Sommergarten

Die Band 2raumwohnung spielt heute Abend auf der Ifa mit einer kubanischen Single im Gepäck.

Jan Oberländer
2raumwohnung
Von der Ostsee auf die Bühne. Inga Humpe und Tommi Eckart von 2raumwohnung. -Foto: Davids

„Die neue Version wackelt mehr mit dem Arsch“, sagt Inga Humpe, die Sängerin des Berliner Dance-Duos 2raumwohnung. Nicht dass die 2007 veröffentlichte Originalfassung ihres Clubhits „36 Grad“ nicht direkt ins Bein ginge. Aber die treibenden, hüpfenden Rhythmen, die Musiker des bekannten kubanischen Musikerkollektivs „Buena Vista Social Club“ unter Humpes hellen, mädchenhaften Gesang gelegt haben, bringen nochmal einen ganz neuen Schwung in die Sache.

Neben 2raumwohnung haben auch deutsche Künstler wie Rosenstolz, Tocotronic, Culcha Candela, Juli, Udo Lindenberg, Die Fantastischen Vier, Ich+Ich und Jan Delay ihre Lieder zusammen mit den insgesamt 30 Herren und zwei Damen aus Havanna neu arrangiert und aufgenommen. Freitag sind die Songs auf dem Album „Rhythms del Mundo“ (RDM) erschienen, das heute Abend ab 20 Uhr auf einem Konzert im Sommergarten der Ifa vorgestellt wird. Der Song von 2raumwohnung wurde bereits letzte Woche als Single ausgekoppelt: „36 Grad und es wird immer heißer, mach den Beat nie wieder leiser!“

Humpe und Eckart werden die kubanischen Clubmitglieder erst einen Tag vor dem gemeinsamen Auftritt persönlich kennenlernen, wie die Sängerin am Telefon erzählt. Wie die meisten der beteiligten Bands haben sie für die Aufnahmen ihrer Single lediglich die Tonspur mit Humpes Gesang nach Kuba geschickt. Und als die fertige Musikbegleitung zurückkam, wurde einfach eine neu angepasste Gesangsspur darübergelegt.

Vor dem Konzert sind die beiden „total entspannt“, sagt Humpe. Gerade sitzen sie und Eckart mit zwei befreundeten Musikern in einer Ferienwohnung in Hiddensee und arbeiten an einem neuen Album. Tagsüber laufen sie am Strand herum, erzählt Humpe, und „ab 17 Uhr“ werde gearbeitet. Wild würden die Songs, vielleicht auch, weil es an der Ostsee so ruhig sei.

Ob die neuen Stücke auch von ihrer Kuba-Connection inspiriert seien? Klar, sagen die beiden. Alles, mit dem sie zu tun hätten, sei inspirierend. „Wir sind ja Rhythmus-Freaks.“ So haben sie 2005 mit „Melancholisch schön“ ein sonnig-sanftes Bossanova-Album herausgebracht. Die kubanischen Klänge seien aber ziemlich kompliziert, schaltet sich Gitarrist Eckart ins Gespräch ein. „Das ist eine ganz andere Haltung, eine eigene musikalische Welt.“ Er übt jeden Tag seine Gitarrenparts für das Konzert am Sonntag. Die Verbindungen zu ihrem eigenen Stil seien zwar vorhanden – für den echten Kuba-Sound müsse man aber nach Kuba fahren. „Allein diese Bläsersätze! Die kann hier kein Mensch spielen!“

Neben Musik interessieren sich 2raumwohnung auch für Technik, vor allem im Musikbereich. Ihre kleine Ferienwohnung sehe gerade aus wie ein Aufnahmestudio, überall stünden Keyboards, Gitarren und Aufnahmegeräte herum. Über die Ifa werden sie am Sonntag dennoch nicht spazieren. „Mir ist das zu viel Theater“, sagt Humpe. An den neuesten Flachbildfernsehern habe sie ohnehin kein gesteigertes Interesse, ebenso wenig wie an „dem neuesten Telefon, das auch Golf spielen kann“. Okay, einen neuen Kühlschrank hätten sie sich gerade zugelegt – „Um auf die Energieklasse A plus zu kommen!“, lacht Eckart. Umweltbewusst sind die beiden nämlich durchaus. „Wenn wir fliegen, zahlen wir immer brav Emissionsausgleichsgeld.“

Auch RDM ist ein Projekt für einen guten Zweck. Wie Humpe und ihr Bandpartner und Lebensgefährte Tommi Eckart verzichteten auch alle anderen beteiligten Bands auf jede Gage. Ein Euro pro verkaufter CD sowie die gesamten Einnahmen aus dem Ifa-Konzert heute Abend gehen an das klimafreundliche „Artists’ Project Earth“. Stiftungsgründer Kenny Young hat im November 2006 eine englischsprachige „Rhythms“-Ausgabe herausgebracht. Damals wurden unter anderem Lieder von Kaiser Chiefs, Arctic Monkeys und Coldplay kubanisiert.

Rhythms del Mundo – live; mit Jan Delay, 2raumwohnung, Culcha Candela, Silbermond; 20 Uhr, Sommergarten, 28 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben