INFOS ZUM FESTIVAL : Schlagzeug, Schwimmbad, Campingplatz

DER ORT

Die Prüfungen an den Universitäten sind fast alle vorbei, die Sommerferien haben längst begonnen – eine gute Zeit also, schon am Freitagnachmittag loszufeiern. Ab 16 Uhr treten dann auf dem Festivalgelände die ersten Musikbands auf. Das Areal befindet sich nur wenige Meter nördlich des Hauptbahnhofs, direkt neben dem alten Poststadion in Mitte (Seydlitzstraße 6–7).

DIE BANDS

Gefeiert wird am Freitag und Sonnabend auf zwei Bühnen. Am Freitag spielen beispielsweise Peter, Bjorn & John (19.20 Uhr) und zeitgleich Shitdisco. Später tritt dann Princess Superstar auf –

und Tocotronic (20.45 Uhr bis 22 Uhr). Am Sonnabend hauen die Bands Tele und Kilians

gegen 17 Uhr auf ihre Gitarren ein, ab 21 Uhr greift Peaches zum Mikrofon.

DIE PARTY

Die Macher haben zwei Vorschläge: Wer sich tagsüber abkühlen will, kann einfach im Stadtbad im Wasser feiern – genau nebenan. Abends wird an beiden Tagen wenige Minuten entfernt gerockt – und zwar im „Tape-Club“ in der Heidestraße 14 (ab 23 Uhr). Wer ein Festival-Bändchen hat, kommt kostenlos rein. Gespielt wird Elektro, aber auch Indie – der Karrera-Klub legt Freitag auf.

DIE PREISE

Wer nur einen Tag hinwill, zahlt an der Abendkasse 33 Euro. Das Zwei-Tage-Ticket gibt es für 53 Euro. Und für die Campingfreunde der Stadt gibt es

Zwei-Tages-Karten für 68 Euro, inklusive Zeltplatz auf dem Gelände von „Tentstation“. Das befindet sich auf dem Gelände, schön im Grünen. AG

Der Zeltplatz im Netz:

www.tentstation.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben