Italienischer Botschafter : Abschied aus dem rosa Palazzo

Am 20. Juni wird der italienische Botschafter Antonio Puri Purini seinen Posten verlassen.

Es gibt immer wieder Botschafter, die durch ihren Sinn für Glamour und Kultur eine besondere Rolle spielen im gesellschaftlichen Leben der Stadt. Insofern wirkte es fast wie ein kleiner Gipfel, als beim Empfang aus Anlass des italienischen Nationalfeiertags Botschafter Antonio Puri Purini und seine Frau Rosanna eine ganze Weile lang mit Russlands Botschafter Vladimir Kotenev und dessen Frau Maria zusammenstanden. Urplötzlich machte unter den Gästen eine Neuigkeit die Runde, die den Botschafter offenbar selbst erst wenige Tage zuvor ereilt hatte. Bereits am 20. Juni wird er seinen Posten verlassen. Der Abschied aus dem rosa Palazzo in Tiergarten ist aber vielleicht kein endgültiger Abschied von Berlin. Zunächst beließ es Puri Purini bei Andeutungen, dass er, wie zum Beispiel die früheren Botschafter Sir Peter Torry aus England oder John Kornblum aus den USA in einer anderen Funktion Berlin die Treue halten könnte. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben