Stadtleben : Jan Hofer rockt mit Lionel Richie

Zu einem Rockkonzert entwickelte sich der Rosenball zugunsten der Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe am Samstagabend. Gut 500 Gäste hatte Liz Mohn, Mitglied der Verlegerfamilie Bertelsmann/Mohn, ins Hotel Intercontinental geladen, um Spenden für die 1993 von ihr gegründete Stiftung zu sammeln. 250 000 Euro kamen bereits im Vorfeld zusammen – die 500 Euro Eintritt pro Person nicht mitgezählt. Unter den Gästen waren Alt-Bundespräsident Walter Scheel und Ex-Außenminister Joschka Fischer, der sich von der Musik der US-Popstars Dionne Warwick und Lionel Richie mitreißen ließ. Zum „Party Animal“ des Abends kürte Richie aber Nachrichtensprecher Jan Hofer („Nie hätte ich erwartet, das dieser Mann den ganzen Abend in der ersten Reihe rockt“), den er auf die Bühne holte. Unter Beobachtung stand Verona Pooth, die trotz des Schuldenskandals um ihren Ehemann souverän mit Markus Lanz den Abend moderierte. Los-Fee war Fernsehkoch Horst Lichter, der selbst im Alter von 24 und 26 Jahren zwei Schlaganfälle erlitten hatte. Als ausgerechnet seine Frau den Hauptpreis gewann, verzichtete diese. So kam Schauspielerin Alexandra Kamp zu einem BMW 118i Cabrio. dal

0 Kommentare

Neuester Kommentar