Stadtleben : König Abdallah und das Rätsel der Zahlen

Mit acht Flugzeugen und vier Frauen sei der König angekommen. Und zwei Etagen, so erzählt der Passant am Pariser Platz, habe Abdallah im Hotel Adlon gemietet. Da wusste er mehr als alle anderen. Auch beim dritten offiziellen Termin des saudischen Staatsoberhaupts, der Besichtigung des Brandenburger Tors mit dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit, ließ der Besuch die Berliner spekulieren – denn offizielle Zahlen über die königliche Visite gibt es kaum.

Am heutigen Freitag, so viel ist sicher, wird der König von Tegel abfliegen – mit elf Flugzeugen übrigens, mit so vielen war er auch gekommen. Was seine Begleitung angeht, schwanken die Angaben zwischen 300 und 600 Personen. Gäste des Adlon wollen allein siebzig saudische Leibwächter gezählt haben. Den Großteil seiner Reisekosten trägt der König gemäß einer „internationalen diplomatischen Gepflogenheit“ übrigens selbst, heißt es im Auswärtigen Amt. Deutschland komme nur für die „offizielle Delegation“ auf – die umfasst rund 20 Personen. tkl

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben