Stadtleben : Komische Krauts: Roger Boyes liest im Salon

Wer ist Weltmeister im Mülltrennen und verbringt seine Freizeit am liebsten kurzbehost? Klar: Das sind die Krauts. Die haben auch sonst noch viele liebenswerte Eigenschaften – die man erst so richtig erkennt, wenn man von draußen auf sie schaut. Roger Boyes, Deutschland-Korrespondent der „Times“ und Tagesspiegel-Lesern als Autor der brillant-komischen Kolumne „My Berlin“ bekannt, hat die Deutschen 13 Jahre lang studiert. Aus seinen Beobachtungen im Teutonenland hat er einen Roman und ein Handbuch (beide erschienen im Ullstein Taschenbuch Verlag) geformt.

Im Tagesspiegel-Salon liest Roger Boyes aus beiden Büchern und spricht mit dem England-Korrespondenten des Tagesspiegel, Markus Hesselmann, über Brits und Krauts und wie die einen in der Heimat der anderen überleben können. Die literarischen Köche von eßkultur verbeugen sich aus diesem Anlass vor der englischen Küche und servieren Chicken mit Potato Fingers an Kraut. D.N.

Zeitung im Salon mit Roger Boyes, Donnerstag, 6. Dezember, 19.30 Uhr, im Löwenpalais, Koenigsallee 30, Berlin-Grunewald. Eintritt (inklusive Essen) 14 Euro, Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 26009 609 (am Dienstag von 7.30 Uhr bis 20.00 Uhr, die Zahl der Plätze ist begrenzt. Gehen mehr Anmeldungen ein, entscheidet das Los.) Informationen zum Salon unter www.tagesspiegel.de/salon

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben