Konzerthaus am Gendarmenmarkt : Christo-Werk wird erstmals gezeigt

Benefizkonzert zum Jubiläum der Luftbrücke

Rolf Brockschmidt

Mit einem Benefizkonzert beendet Care Deutschland-Luxemburg am heutigen Montagabend, 20 Uhr, im Konzerthaus am Gendarmenmarkt das Jubiläumsjahr „60 Jahre Luftbrücke“. Das Musikkorps der Bundeswehr unter Leitung von Oberstleutnant Walter Ratzek bietet ein weit gefächertes Programm klassischer und moderner Musik, von Franz von Soupé bis Abba. Die Karten für diesen Abend kosten 20 Euro, der Erlös geht an Care-Projekte. Zur Begrüßung spricht die Vorsitzende des Kuratoriums, Rita Süßmuth.

Im Foyer des Konzerthauses wird an diesem Abend erstmals das Kunstobjekt „Wrapped magazines (LIFE August 9, 1948)“ von Christo der Öffentlichkeit gezeigt, das Christo und Jeanne Claude aus Anlass des Luftbrücken-Jubiläums für Care Deutschland-Luxemburg gestiftet haben. Der Berliner Rechtsanwalt Nikolaus Ley und seine Frau Dr. Christiane Ley haben das Kunstwerk von Care erworben und somit die Voraussetzung dafür geschaffen, dass die Skulptur nun als Dauerleihgabe von Dienstag an im Deutschen Historischen Museum zu sehen sein wird.

Christo und Jeanne Claude hatten es zur Bedingung gemacht, dass das Kunstwerk öffentlich zugänglich sein müsse. Die Skulptur besteht aus originalen „Life“-Magazinen von 1948, nur das Titelblatt hatte Christo mit dem berühmten Rosinenbomber-Foto von Henry Ries geschaffen. Der Erlös aus dieser Aktion fließt ebenfalls in Care-Projekte. Der Tagesspiegel hatte die Skulptur zum 60. Jahrestag des Blockade-Endes am 12. Mai erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Rolf Brockschmidt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben