Kreuzberg : 400 Leute kamen zum Öko-Shopping

Leer gekauft haben sie den Kiosk zwar nicht, aber die Kasse war auch so voll: Wie berichtet, fand am Wochenende der erste deutsche "Carrotmob" statt.

400 Leute hatten sich verabredet, um gezielt in einem Spätverkauf in Kreuzberg shoppen zu gehen. Mit den Einnahmen sollte der Laden – der Besitzer hatte sich vorher bei den Organisatoren des „Carrotmob“ beworben – umweltgerecht umgebaut werden. „Es hat alles geklappt, wir haben 2000 Euro Umsatz gemacht, diese Woche legen wir los“, sagen die Veranstalter. Jetzt gibt es Energiesparlampen und Wärmeschutzfolien für die Fenster. Nächstes Mal ist wohl ein Club dran: Tanzen für einen guten Zweck – die Umwelt.  AG

Die Aktion im Netz:

www.carrotmobberlin.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben