Stadtleben : Kunstauktion zugunsten von Folteropfern

Kunst stiften und Leben retten: Dass das eine glückliche Kombination sein kann, hat die Kunstauktion zugunsten der Überleben Stiftung für Folteropfer schon mehrmals bewiesen. Am morgigen Sonntag ist es wieder soweit: Zum neunten Mal laden die Industrie- und Handelskammer (IHK) und das Behandlungszentrum für Folteropfer zur Versteigerung. Auktionator Peter Raue, Anwalt und Vorsitzender des Vereins der Freunde der Nationalgalerie, wird mehr als hundert Kunstwerke unter den Hammer bringen, darunter Arbeiten von Johannes Grützke, Kani Alavi und Elvira Bach. Mit dem Erlös sollen die Musik- und Kunsttherapie für traumatisierte Folteropfer unterstützt werden. Am Sonnabend von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 14 Uhr können die Arbeiten vorbesichtigt werden. Die Auktion findet am Sonntag von 16 bis 19 Uhr statt in den Räumen der IHK, Fasanenstraße 80, Charlottenburg. Der Katalog kann online eingesehen werden unter www.stiftung-ueberleben.de Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben