Laufsteg Berlin : Stars im Terminstress

Geld verdienen und Gutes tun: Heidi Klum, Seal und Kim Basinger absolvierten ein strammes Programm zwischen Autowerbung und Benefizball.

Elisabeth Binder
Klum Seal
Heidi Klum und Seal zwischen Geldverdienen und Gutes tun. -Foto: ddp

BerlinFür eine schöne, reiche und erfolgsverwöhnte Frau wie Heidi Klum mag es nicht einfach gewesen sein, einen Mann zu finden, der ihr etwas entgegenzusetzen hat. Mit dem Sänger Seal hat sie so viel Glück gehabt, dass die beiden nun sogar zusammen arbeiten. Gestern morgen präsentierten sich die in Los Angeles ansässigen Eltern von drei kleinen Kindern im Automobilforum Unter den Linden als neue VW-Werbebotschafter im Rahmen der Tiguan-Kampagne. Sie sollen die moderne Familie verkörpern, „natürlich, tolerant und weltweit präsent“. Die beiden, sie im kurzen grauen Kleid mit Halskette und fünf Armbändern, er im Anzug mit Krawatte, zeigten sich als Anhänger der bodenständig heilen Familie, sind ungern getrennt von den Kindern, „weil sie sich gerade so schnell verändern“ und halten Reisen möglichst kurz.

Auch beim Fahrverhalten entsprechen sie den Rollenklischees. Sie flitzt im quietschgrünen New Beetle durch Los Angeles und findet es wichtig, dass ein Auto sicher und gut zu parken ist und gut aussieht. Er findet, dass seine Frau, „wie eine Schnecke“ fährt und brettert selber lieber rasant los. Sogar die Antwort auf die Frage nach dem allerersten Auto zeigt das Paar in der klassischen Rollenverteilung. Heidi Klum hatte einen Daf, der „rückwärts so schnell fuhr wie vorwärts“. Den haben die Eltern ihr geschenkt. Und Seal? Sein allererstes Auto war ein Porsche: „Den habe ich mir mit meiner Stimme verdient.“

"Dreamball" mit Jette Joop und Christopher Lee

Zwar wollten sich die beiden auch ein bisschen die Stadt ansehen und „schön zu Mittag essen“, aber weitere Arbeitstermine warteten schon. Globale Familien gehen nach Langstreckenflügen offensichtlich gern effizient vor. Heidi Klum wollte den Tag nützen, um im Hotel de Rome ihre neue Schmuckkollektion vorzustellen, die sie exklusiv für den Parfümeriekonzern Douglas entworfen hat, und in der Glückskleeornamente eine größere Rolle spielen.

Am Abend schließlich stand der Besuch des Dreamballs auf dem Programm, eine aus den USA importierte Id

Kim Basinger
Kim Basingers Auftritt auf dem "Dreamball" findet Beachtung. -Foro: dpa

ee, die besonders glanzvoll wirkt, weil sie viele Stars anzieht, darunter auch Christopher Lee und Jette Joop. Heidi Klum hatte eines ihrer Schmuckstücke für die Tombola gespendet. Für Ehemann Seal war noch lange nicht Feierabend, denn für Mitternacht war ein Auftritt von ihm bei dem Ball im Schlüterhof angesetzt.

Auch Kim Basinger, Werbebotschafterin des Ball-Sponsors Lancaster, war eigens aus Los Angeles in die Stadt gereist , um das Vorhaben des Veranstalters DKMS Life zu unterstützen, der in Krankenhäusern Kosmetikkurse finanziert für krebskranke Frauen, zum Beispiel solchen, denen nach Chemotherapien die Haare ausfallen. Auch Patientinnen, die als Betroffene Erfahrungen mit den Kursen gemacht haben, waren geladen, diesmal unter dem Motto „Träume machen Mut“ ganz junge Frauen, die sich ihre Schönheit im Laufe einer schweren Erkrankung zurückerobern mussten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben