Lesung : Ein Brite unter Landeiern

Komisch, rasant und bissig: Tagesspiegel-Kolumnist und Times-Korrespondent Roger Boyes liest im Salon aus „Ossi forever!“ von den Irrungen und Wirrungen eines Engländers.

von

Alt-Globnitz! Ein Ort der Sehnsucht. Jedenfalls für Lena, die dort ein Schloss geerbt hat. Wir fangen ein neues Leben an, beschwört sie ihren Freund, einen britischen Journalisten, der von seinem Job genug hat. Auf nach Alt-Globnitz! Doch das Schloss oder eher das Gutshaus entpuppt sich als baufällig: „Das Loch im Dach war breit genug für einen Sumo-Ringer, und im ersten Stock breitete sich ein brauner, feuchter Fleck von der Größe Australiens aus.“ Und der Ich-Erzähler stellt sich die existenzielle Frage: „Was sollte ich in einer einsamen Ruine tief im Osten inmitten von Kohlfeldern anfangen?“ Nur ein Argument von Lena überzeugt ihn so richtig: Das Haus liegt im größten Froschpaarungsgebiet im östlichen Brandenburg – und Frösche sind seine Leidenschaft.

Ein Brite in der Mark Brandenburg: In seinem neuesten Roman erzählt Tagesspiegel-Kolumnist und Times-Korrespondent Roger Boyes von den Irrungen und Wirrungen eines Engländers, der in der ostdeutschen Provinz ein typisches „Bed & Breakfast“ eröffnet – und dabei feststellt: Es ist gar nicht so einfach, brandenburgischen Landeiern die feine englische Art beizubringen! Als die erste Reisegruppe, bestehend aus britischen Fontane-Liebhabern, im einigermaßen zusammengeflickten Schloss eintrifft, kann sie was erleben. „Ossi forever – Ein Roman aus der Provinz“ ist die Fortsetzung von Boyes’ Bestseller „My dear Krauts“: komisch, rasant und bissig.

Im Tagesspiegel-Salon liest Roger Boyes aus seinem Buch und spricht mit Moritz Schuller, Redakteur der Meinungsseite, über die Abgründe, die sich zwischen deutscher und britischer Kultur auftun. Die literarischen Köche von eßkultur servieren dazu das britischste Essen der Welt – aber lecker! Und die australische Pianistin und Kabarettistin Kim Eustice gibt angelsächsisch-musikalische Kommentare am Bechstein-Flügel. D.N.

Zeitung im Salon mit Roger Boyes, Mittwoch, 2. März, 19.30 Uhr, Verlagsgebäude Der Tagesspiegel, Askanischer Platz 3, 10963 Berlin-Kreuzberg. Eintritt (inklusive Sekt und Zwei-Gang-Essen) 18 Euro. Verbindliche Kartenbestellung ist erforderlich unter Telefon (030) 29021 520 von 7.30 Uhr bis 20 Uhr.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar