Lichterfest : Viertes "Festival of Lights" lässt Berlin leuchten

Die Tage werden trüber, doch Berlin erstrahlt bald im Lichterglanz: Das "Festival of Lights" illuminiert die Hauptstadt vom 14. bis 26. Oktober. Neben vielen anderen Veranstaltungen startet erstmals der Light-Run, an dem jeder teilnehmen kann.

233653_0_2386a1b3
Das Brandenburger Tor illuminiert zum Festival of Lights 2007Foto: dpa

BerlinVom 14. bis 26. Oktober würden mehr als 40 Lichtinstallationen die Wahrzeichen, Kunstobjekte, Straßen und Plätze der Hauptstadt in ein interessantes Licht tauchen, kündigte Siegfried Helias von der City Stiftung Berlin am Donnerstag an. Dem Veranstalter zufolge seien die größten Attraktionen in diesem Jahr "die größte Lichtuhr der Welt" auf dem Marx-Engels-Forum und drei Mitternachtshochzeiten in der 37. Etage des Hotels Park Inn am Alexanderplatz.

In ein Lichtermeer verwandelt sich der Gendarmenmarkt am 18. Oktober. Berliner und Besucher sind aufgerufen, das Zeichen der Hauptstadt-Kampagne "be Berlin - sei Berlin" mit Leuchtstäbchen als große Sprechblase nachzustellen. Die originellsten Berlin-Sprüche der Werbeaktion werden in einer Videoprojektion am Brandenburger Tor zu lesen sein. In der "Nacht der offenen Türen", die ebenfalls am 18. Oktober stattfindet, können die Besucher einen Rundgang durch Museen, Theater und andere Institutionen im nächtlichen Licht genießen. Darüber hinaus gibt es allabendlich spezielle Lightseeing-Touren per Schiff, Bus und Fahrradtaxi durch das leuchtende Berlin.

Zum ersten Mal startet der Light-Run. Die Strecke über 7,5 Kilometer wird am Abend des 25. Oktober an vielen Lichtinstallationen vorbeiführen. Start und Ziel ist der illuminierte Hauptbahnhof. Jeder kann teilnehmen. Interessierte Läufer und Walker können sich bis zum 20. Oktober unter www.city-stiftung-berlin.eu oder ab dem 14. Oktober im Festivalzentrum DomAquarée anmelden. (jar/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben