Liedermacher : Wolf Biermann will wieder nach Berlin ziehen

Ein Ehrenbürger kehrt zurück nach Berlin: Der Liedermacher Wolf Biermann möchte seinen Lebensmittelpunkt von Hamburg wieder in die Bundeshauptstadt verlegen. Seine ebenso einfache wie einleuchtende Begründung: "Biermann gehört nach Berlin".

Wolf Biermann
Will wieder zurück: Wolf Biermann. -Foto: dpa

BerlinDer Liedermacher Wolf Biermann will wieder nach Berlin ziehen. Wie der in Hamburg lebende Dichter und Sänger der "Berliner Zeitung" sagte, hätten er und seine Frau Pamela "bestimmt zwanzig Häuser und Wohnungen angeschaut". Am liebsten wäre ihm ein Haus, "bei dem vorne die Elbe und hinten die Spree vorbeifließt", sagte der 71-Jährige bei einem Besuch im Berliner Abgeordnetenhaus. Biermann habe eingeräumt, dass seine Frau die treibende Kraft des Umzugs sei. "Biermann gehört nach Berlin", begründete der Künstler seine Entscheidung.

Biermann war mit 17 Jahren von Hamburg in das damalige Ost-Berlin gezogen. Wegen seiner Gedichte und Lieder geriet er schnell in Konflikt mit dem DDR-Staat, der gegen ihn Auftrittsverbote verhängte. Nach einem Konzert in Köln 1976 wurde er aus der DDR ausgebürgert und lebte unter anderem in West-Berlin. Nach der Wende zog der Liedermacher wieder nach Hamburg.

Biermann war 2007 nach einem langen Parteienstreit zum Berliner Ehrenbürger ernannt worden. Der CDU-Vorschlag war vor allem bei der PDS und zunächst auch bei der SPD auf Widerstand gestoßen. (sba/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben