Mediaspree : Demo gegen Bebauung des Spreeufers

Mehr als 2000 Menschen haben am Samstag gegen die Bebauung des Berliner Spreeufers in Friedrichshain und Kreuzberg demonstriert.

Die Polizei meldete bei der Demo bis zum Abend keine Zwischenfälle. Unter dem Motto «Berlin frisst ihre Kinder» zog das Bündnis "Megaspree" in Richtung des Roten Rathauses. Zu dem Bündnis zählen die "Bürgerinitiative Stadtring Süd Berlin", die sich gegen die Verlängerung der Stadtautobahn A100 stemmt, und die Initiative "Mediaspree versenken". Diese hatte vor einem Jahr einen Bürgerentscheid gegen die Bebauung des Spreeufers veranlasst.

Die Initiativen, zu der auch Berliner Clubs gehören, wollten mit dem Sternmarsch für mehr freie Flächen am Spreeufer kämpfen. Startpunkte waren der Oranienplatz und der Boxhagener Platz. (sba/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar