Stadtleben : Meile der Einheit

Freitag treten Musiker am Brandenburger Tor auf Am Wochenende dürfen dort Kinder spielen

Florian Ernst

Zwar richtet Hamburg in diesem Jahr das zentrale Fest der Einheit aus, doch auch in Berlin wird am 3. Oktober und am Wochenende groß gefeiert: Ab Freitag können sich die Berliner drei Tage lang vor dem Brandenburger Tor vergnügen. Der Freitag ist als Musikfestival geplant: Auf der Bühne werden ab zwölf Uhr mittags 22 Bands auftreten, die populärsten – etwa das Berliner Duo Ich & Ich, Scooter, Thomas Godoj, Klee, Mousse T. sowie die Prinzen – spielen am Abend.

Am Sonnabend und Sonntag weicht das Rock-Pop-Festival einem Familienfest mit musikalischem Rahmenprogramm. Tasten, Hören, Riechen: Jeweils ab zehn Uhr sollen Mitmachprogramme Kindern ihre sieben Sinne näher bringen. Das gesamte Kinderprogramm solle die Kinder spielerisch über das Thema Umweltschutz informieren, sagten gestern die Veranstalter. Den besten Überblick über das Getümmel dürfte vom Riesenrad zu bekommen sein. Das Veranstaltungsprogramm endet Freitag und Sonnabend um 23 Uhr, am Sonntag um 20 Uhr. Der Eintritt zur fast zwei Kilometer langen Festmeile auf der Straße des 17. Juni ist frei. Gleichzeitig findet auf dem Gelände ein Kongress zum Thema „Freies Atmen in Deutschland“ statt. Dort können Besucher sich in Vorträgen über Asthma informieren und Lungenfunktionstests durchführen lassen.

Wegen der Feierlichkeiten müssen Autofahrer mit Behinderungen rechnen. Bereits seit Dienstag sind die Straße des 17. Juni vom Großen Stern bis zum Brandenburger Tor, sowie die Ebert-Straße zwischen Behrenstraße und Scheidemann-/Dorotheenstraße für den Verkehr gesperrt. Die Bushaltestellen innerhalb dieses Gebiets werden nicht angefahren. Die Sperrungen bestehen voraussichtlich bis Montagabend. Florian Ernst

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben