Stadtleben : „Mein Name ist Bond, James Bond“

Klassisch kann vieles bedeuten. Der Open-Air-Klassik-Sommer in der Kulturbrauerei zählt jedenfalls auch cinematografische Klassiker wie die James- Bond-Filme dazu. Am Donnerstag, 19.30 Uhr, lässt das Filmorchester Babelsberg die Soundtracks von „Goldfinger“, „Diamonds are forever“ oder „Goldeneye“ wieder aufleben. Und wer könnte besser geeignet sein, den Abend zu moderieren, als Dietmar Wunder, die deutsche Synchronstimme des aktuellen Bond-Darstellers Daniel Craig? Einst waren es die Filme von Sean Connery und Paul Newman, die in dem Berliner den Wunsch weckten, Schauspieler zu werden. Das hat er geschafft, hauptsächlich als Hörbuch- oder Synchronsprecher. In der Kulturbrauerei wird er so manche Anekdote zu erzählen haben, etwa über den Augenblick, in dem er erstmals den großen Satz sprach: „Mein Name ist Bond, James Bond.“ Auch so ein Klassiker. Tickets ab 24 Euro. uba

0 Kommentare

Neuester Kommentar