Musikfestival popdeurope : MIA und Ohrbooten rocken Berlin

Das Musik-Festival "popdeurope" startet am 14. Juli zum siebten Mal auf dem Gelände der Arena Berlin in Treptow. Die Programme der folgenden Samstage bringen so unterschiedliche Künstler zusammen, einer der Headliner sind MIA.

MIA
"Mieze Katz", Sängerin der Band MIA -Foto: ddp

Berlin Das Musik-Festival "popdeurope" startet am 14. Juli zum siebten Mal auf dem Gelände der Arena Berlin in Treptow. Den Auftakt des "Festivals für urbane Sounds" spielt die Berliner Band "Die Ohrbooten" zusammen mit den kubanischen Grammy-Gewinnern Orishas, wie Festivalleiter Björn Döring ankündigte. Die Programme der folgenden Samstage bringen so unterschiedliche Künstler zusammen wie die Berliner Erfolgsband MIA, das deutsch-brasilianische Elektropop-Duo Kook&Roxxy und die französische NuFolk-Sängerin Rose (21.7.), das britische Overproof Sound System, die Dub-Legende Mad Professor aus England und Pierpoljak aus Frankreich(28.7.) sowie die neueste brasilianische Baile-Funk-Entdeckung "Bonde Do Role" und die französische Kult-Band Babylon Circus (4.8.).

"Mind the media gap" lautet das Thema der diesjährigen Ausgabe von popdeurope. "Wir wollen zeigen, wie der Alltag junger Migranten in Europas Großstädten aussieht", sagte Döring. Der Erfolg und das Scheitern im Miteinander der Kulturen kämen in den Medien selten zum Ausdruck, gingen aber als Alltagserfahrungen in die "migration sounds" der Künstler ein.

Neben dem musikalischen Programm bietet popdeurope auch kostenlose Workshops für Kinder und Jugendliche an. Während der dreiwöchigen popdeurope summer music school (13.7.-4.8.) erhalten 100 junge Musikfans kostenlosen Unterricht bei Profis in den Fächern Beatmixing, Scratching, Trommeln und Rocken. Nachwuchsrocker auch ohne musikalische Vorkenntnisse können sich unter mail@noisy-academy.com oder 030-25933030 bewerben. (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben