Stadtleben : Nach allen Regeln der Kunst

UdK-Studenten haben das Cover für die morgige Fashion-Week-Beilage des Tagesspiegels gestaltet Alle Entwürfe sind ab sofort in einer Ausstellung im Kaufhaus des Westens zu sehen

Grit Thönnissen,Sebastian Leber
Look
Hingeschaut. Die Entwürfe für das Cover der "Look"-Modebeilage des Tagesspiegels sind bis 15. Februar im KaDeWe zu sehen. -Foto: Thilo Rückeis

Die Entwürfe sind einfach zu beeindruckend, um bloß einen von ihnen zu zeigen. Eine Woche lang hatten Studenten der Universität der Künste (UdK) an ihren Vorschlägen für das Cover des Fashion-Week-Magazins „Look“ gearbeitet, das am morgigen Freitag dem Tagesspiegel beiliegen wird. Heraus kamen 18 Entwürfe, die sich sehen lassen können – und ab sofort auch bestaunt werden können. Seit Mittwochnachmittag werden sie für zweieinhalb Wochen im Kaufhaus des Westens ausgestellt.

Ausstellung auf dem Fashion-Boulevard

Die Cover-Entwürfe hängen an den Säulen des Fashion-Boulevards im zweiten Stock – zwischen den Ständen der Erfolgslabels Jil Sander, Strenesse und Stella McCartney. Außerdem sind mehrere Schaufenster in der Passauer Straße mit den Titelbildern der angehenden Architekten, Mode- und Produktdesigner dekoriert, auch einige selbstentworfene Kleider der aktuellen Modeklasse der UdK werden gezeigt.

Der Auftrag für die Covergestaltung unserer „Look“-Beilage klang simpel: „Macht, was ihr wollt, es muss nur etwas mit Mode und Berlin zu tun haben und zum Tagesspiegel passen.“ Die Studenten – alle zwischen dem dritten und neunten Semester – lösten die Aufgabe höchst unterschiedlich: Die Arbeit von Laura Diestel und Susanne Janssen etwa heißt „Everybody is a model thanks to photoshop“ und soll widerlegen, dass man von Natur aus perfekt sein muss, um auf einem Cover gezeigt zu werden. Die Studentinnen fotografierten sich zunächst selbst in einer dunklen Altbauwohnung, hängten dann nachträglich am Computer Kronleuchter auf, verlängerten Beine und Hälse, verkleinerten den Taillenumfang.

Henning Jurke aquarellierte in bunten Farben das Schlange stehende Modevolk, schnitt die Figuren aus und klebte sie vor eine typische Berliner Clubkulisse. Elisabeth Warkus zeigt, wie verwirrend der Prozess des Entwerfens sein kann, sie stapelte Garnrollen und ließ die Fäden zum Knäuel zusammenlaufen.

Der Gewinner darf den Umschlag der Beilage gestalten

Das Gewinnercover des Wettbewerbs, das nun am Freitag im Tagesspiegel die „Look“-Beilage zieren wird, wurde von den Studentinnen Tanja Pabelick, Maren Zielke, Susan Michel und Julia Kowalewsky entworfen. Sie froren Barbie-Kleidungsstücke in Eiswürfel ein und fotografierten sie wie einen halb transparenten Setzkasten. Das erinnert den Betrachter daran, dass es die Mode des nächsten Winters ist, die auf der Fashion Week die Hauptrolle spielt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben