Stadtleben : Nachrichten

Über 30 Millionen Zuschauer in der ganzen Welt haben das Abba-Musical „Mamma Mia!“ bereits gesehen. Am 21. Oktober feiert das in viele Sprachen übersetzte Stück im Theater am Potsdamer Platz Premiere. Seit einer Woche proben die 34 Darsteller. Gestern stellten sie sich erstmals als Ensemble vor. Das Musical spielt auf einer griechischen Insel, wo die alleinerziehende Donna, gespielt von Jasna Ivir, sich angesichts ihrer eigenen wilden 70er-Jahre-Jugend schwer tut mit ihrer Tochter Sophie, gespielt von Melanie Ortner, die von einer Hochzeit in Weiß träumt und wissen will, wer ihr Vater ist. In „Mamma Mia!“ reihen sich die großen Hits von Abba aneinander. Die als „Gute-Laune-Musical“ bekannt gewordene Show scheint auch auf die Darsteller zu wirken. „Die Show macht süchtig“, sagt Iris Schumacher, die schon drei Jahre lang in Stuttgart und Hamburg „Mamma Mia!“ gespielt hat und hier als Donna-Freundin Rosie auftritt. „Auch wenn man mal nicht so gut drauf ist, es macht Spaß, die Lieder zu singen.“ Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben