New Faces Award : Ein Preis für neue Gesichter

Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck hat bereits einen und Schauspielerin Hannah Herzsprung auch, ebenso ihre Kollegen Franz Dinda und Bettina Zimmermann. Wer einen der begehrten roten Panther sein eigen nennen darf, bei dem läuft die weitere Filmkarriere wie von selbst.

Seit 1998 zeichnet der Burda-Verlag viel versprechende Nachwuchstalente mit dem „New Faces Award“ aus. Die zwölfte Preisverleihung fand am Donnerstagabend im Berliner Congress Center am Alexanderplatz statt.

Nominiert war diesmal unter anderem Nora von Waldstätten. Sie spielte vor kurzem in der Tatort-Folge „Herz aus Eis“ eine Internatsschülerin, die verdächtigt wird, einen Mitschüler umgebracht zu haben. Ihr zur Seite stand beim Dreh der ebenfalls nominierte Florian Bartholomäi. Der 22-Jährige fiel 2003 bereits durch seine Rolle in „Kombat sechzehn“ auf. Gute Chancen auf einen Preis hatte auch Christian Schwochow. Sein Regiedebüt „Novemberkind“ mit Anna Maria Mühe in der Hauptrolle wurde von Kritikern sehr gelobt. In der Jury für den Preis saßen unter anderem die Filmproduzenten Nico Hofmann und Regina Ziegler. Die Laudatio hielt Armin Rohde. Am Rande sagte er, es schmerze ihn, dass er die Trophäe wegen seines Alters nicht selber bekommen kann – aber er sei im Herzen „väterlich beglückt“. hey

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben