Stadtleben : Oktay Özdemir macht Theater

Seine Paraderolle ist der junge brutale Türke, der deutsche Mitbürger terrorisiert – so wurde der Berliner Schauspieler Oktay Özdemir in den Filmen „Knallhart“ und „Wut“ bekannt. Jetzt spielt Özdemir Theater, am Luxemburger Nationaltheater hat er die Hauptrolle in Sam Shepards Familiendrama „Goldener Westen“. Zwar bedroht er auf der Bühne seinen eigenen Bruder (gespielt von Eralp Uzun), doch immerhin muss er diesmal kein Messer ziehen. Dafür muss eine Telefonschnur als Mordinstrument herhalten. Demnächst soll das Stück auch am Berliner Renaissance-Theater laufen. sel

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben