Osterprogramm: Tipps für Berlin und Umgebung : Glitzer und Lämmer

Im Park, im Konzert, im Museum: Was es am langen Osterwochenende in Berlin und Umgebung alles zu erleben gibt - egal bei welchem Wetter.

Christina Kohl
Osterfeuer
Ein Osterfeuer gibt es in Gatow, Köpenick und Prenzlauer Berg. -Foto: ddp

Auch wenn die Nester in diesem Jahr durchweichen – zu unternehmen gibt es über die Osterfeiertage reichlich, vom Zoobesuch bis zum klassischen Konzert. Hier einige Ausflugstipps .

IN DER NATUR

Im Haus Natur und Umwelt an der Wuhlheide 169 schlüpfen die Küken. Außerdem können Kinder Ostergeschenke basteln, Eier suchen und auf Ponys reiten. Geöffnet ist Freitag und Samstag von 12 bis 18 Uhr, Sonntag und Montag von 10 bis 18 Uhr.

Osterglocken, Hasen und Lämmer gibt es am Sonntag von 11 bis 14 Uhr im Britzer Garten zu sehen. Der Eintritt kostet 2 Euro. Weitere Informationen findet man unter www.britzer-garten.de.

Die Biologin Birgit Nordt lädt zu einem österlichen Frühlingsspaziergang im Botanischen Garten in Dahlem: Am Montag um 11 Uhr treffen sich Interessierte vor dem Eingang am Königin-Luise-Platz. Die Führung kostet 5 Euro.

Für ganz Hartgesottene: Das Strandbad Wannsee ist von Freitag bis Montag täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenlos.

MUSIK UNTER TIEREN

Am Sonntag und Montag tritt jeweils um 11 Uhr die Vario Brass Band im Tierpark in Friedrichsfelde auf. Im Zoo am Hardenbergplatz spielen an beiden Tagen um 11 Uhr das Opus Kammerorchester und das Saitenensemble Steglitz. Der Tierpark öffnet am Freitag von 9 bis 18 Uhr, der Zoo bis 18.30 Uhr. Es gelten die regulären Eintrittspreise: Im Tierpark zahlen Erwachsene 11 Euro und Kinder 5,50, im Zoo 12 und 6 Euro. Wer umsonst rein will: Der Tagesspiegel verlost je 5 mal 2 Freikarten für den Tierpark und den Zoo (die Tickets gelten für Sonntag und Montag). Schreiben Sie einfach heute bis 20 Uhr eine Mail mit Betreff „Zoo“ an die Adresse verlosung@tagesspiegel.de. Bitte eine Telefonnummer angeben.

FÜR KINDER

Drei Osterfilme für Kinder ab vier Jahren zeigt das Zeiss-Großplanetarium an der Prenzlauer Allee 80 in Prenzlauer Berg. Am Sonntag von 15 bis 17 Uhr laufen „Freilandeier“, „Der Märchenmantel“ und „Kuckucksgeschichten: Das Brüderchen“. Die Vorstellungen kosten 3,50 Euro, Anmeldungen unter 449 47 50.

Der Romanautor Jules Verne steht im Mittelpunkt des Ferienangebots im FEZ an der Wuhlheide 197. Der Spielfilm „In 80 Tagen um die Welt“ läuft täglich außer Samstag im FEZino (Zeiten auf www.kinderfilm-berlin.de). Das Hör- Kino spielt am Freitag um 13.30 Uhr und Sonntag um 11 Uhr „Robur – der Sieger“. Sonntag und Montag um 13.30 Uhr ist „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ zu hören. Zudem öffnet am Samstag gleich nebenan Berlins erster Kletterwald.

OSTERFEUER

Das erste Osterfeuer brennt Samstag ab 15 Uhr auf der Freifläche Buchwaldzeile in Gatow. Ab 16 Uhr lodert es am Müggelheimer Damm/Ecke Ludwigshöheweg in Köpenick. Sonntag ab 14 Uhr soll ein Osterfeuer im Hof der Kulturbrauerei entzündet werden, Schönhauser Allee 36. Vorher ist jeweils Ostermarkt.

SONDERFAHRTEN

Freitag und Samstag fährt die S-Bahn Sondertouren in historischen Wagen aus den zwanziger Jahren in die Wuhlheide. Die Panorama-S-Bahn fährt am Wochenende durch die Innenstadt. Karten gibt’s an allen S-Bahn-Verkaufsstellen, Informationen unter www.s-bahn-berlin.de.

MUSEEN

Die Staatlichen Museen sind täglich von 10 bis 18 Uhr offen. Besonderen Glitzer bietet die gerade eröffnete Ausstellung im Konzerthaus: Täglich von 10 bis 16 Uhr sind hier Maria Callas’ Bühnenjuwelen zu sehen (Eintritt: 8 Euro).

KONZERTE

Das Deutsche Symphonie-Orchester widmet sein Osterfestival den Komponisten Johann Sebastian Bach und Olivier Messiaen. Die Konzerte in der Philharmonie beginnen Karfreitag um 16 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils um 20 Uhr. Montag spielt das Orchester in der Jesus-Christus-Kirche in Dahlem. Die Karten von 15 bis 58 Euro gibt es unter 20 29 87 11.

Am Freitag um 18 Uhr spielen Hilmer Kupke und Domorganist Andreas Sieling Werke von Bach und Weyrauch im Dom. Karten kosten 14, ermäßigt 8 Euro.

Am Sonntag findet um 18 Uhr ein Benefizkonzert für den Erhalt des Alten Turms in der Gedächtniskirche am Breitscheidplatz statt. Gesungen wird die h-moll-Messe von J. S. Bach. Karten kosten 25 Euro, Tel. 31 09 40 00.

Montag spielt um 19 Uhr im Festsaal im Schloss Britz das Duo Scaramuccio „Music for a while“. Die Karten kosten 9, ermäßigt 5 Euro. Karten gibt es unter 60 97 92 30, mehr Informationen auf www.schlossbritz.de.

EVANGELISCHE GOTTESDIENSTE

Karfreitag ist um 10.30 Uhr in St. Marien am Alexanderplatz Abendmahlsgottesdienst mit Bischof Wo lfgang Huber. Samstag kommt die Gemeinde von 22.30 bis 24 Uhr zur Osternacht zusammen. Um 22 Uhr lädt die Stadtmission zum Gottesdienst in den Hauptbahnhof, am Süd-Eingang zum Kanzleramt hin.

Freitag um 20.30 Uhr gibt es im Dom ein Gebet am Kreuz mit Gesängen aus Taizé. Sonntag um 10 Uhr ist Abendmahlsgottesdienst mit Bischof Huber. Wolfgang Huber predigt auch Montag um 10 Uhr in der Gedächtniskirche.

Sonntag lädt die Kreuzberger Emmaus-Ölberg-Kirchengemeinde zu einer Osterwanderung ein. Um 7 Uhr geht die 1,5-Kilometer-Wanderung an der Ölberg-Kirche in der Lausitzer Straße 28 los, hin zur Emmaus-Kirche. Genauso lang sollen die Jünger Jesu von Jerusalem nach Emmaus gegangen sein. Um 11 Uhr ist Abendmahlsgottesdienst am Lausitzer Platz 8 a.

KATHOLISCHE GOTTESDIENSTE

In Herz Jesu in der Fehrbelliner Straße 98 in Prenzlauer Berg beginnt am Freitag um 11 Uhr der Ökumenische Kreuzweg.

In St. Matthias am Schöneberger Winterfeldtplatz ist Sonntag und Montag jeweils um 9.30 Uhr Kindermesse, Sonntag um 11 Uhr Lateinisches Hochamt mit Chor und Orchester und Montag um 11 Uhr Deutsches Hochamt.

Kardinal Sterzinsky predigt Sonntag und Montag jeweils um 10 Uhr in St. Hedwig am Bebelplatz.

(Alle Ostergottesdienste heute in unserem Veranstaltungsmagazin Ticket).

0 Kommentare

Neuester Kommentar