Stadtleben : Politiker setzen sich schachmatt

Launige Geschichten kann Alfred Seppelt, 79, erzählen, zum Beispiel diese hier: Einmal trug Saarlands Ministerpräsident Peter Müller (CDU) keine Krawatte beim Politiker-Schachturnier, da sagte Otto Schily (SPD) künstlich-empört: „Wie sehen Sie denn aus?!“ Woraufhin Müller konterte: „Na, wir sind doch beim Sport, oder?“ Sonst aber wird bei diesem Sport geschwiegen, so auch heute. Um 11 Uhr beginnt das 18. Schachturnier der Politikerszene, das Alfred Seppelt – ehemaliger Präsident des Berliner Schachverbandes – organisiert hat. Ausgetragen wird es im Maritim-Hotel in der Stauffenbergstraße am Tiergarten. Knapp 70 Politiker haben zugesagt, darunter auch Schirmherr Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU). Der Eintritt ist frei. Große Gewinne gibt es nicht, nur Pokale. Vor allem geht es darum, dass sich politische Gegner an einen Tisch setzen – und mal nicht lauthals streiten. Kann ja auch mal ganz erholsam sein. AG

0 Kommentare

Neuester Kommentar