Popdeurope : Musik und Meer

Das Festival Popdeurope startet heute in der Treptower Arena.

sammy deluxe
An Bord. Rapper Sammy Deluxe kommt zu Popdeurope. -Foto: ddp

Für Rapper Samy Deluxe ist eines klar: Sein neues Album „TNT“ hat er nicht für den CD-Spieler produziert, sondern für Live-Auftritte. Da trifft es sich, dass er zu den Stars des Musikfestivals Popdeurope gehört, das ab heute rund um die Treptower Arena, das Badeschiff und das Partyboot Hoppetosse läuft. Zum Auftakt spielt um 20 Uhr in der Arena die Band Massilia Soundsystem aus Marseille, ganz nach dem Schwerpunktthema „Meer, Stadt und Popkultur“. Hinterher treten die Reggae-Sängerin Zoe und die spanische Mestazo-Formation Amparanoia auf. Nach dem Auftritt von Massilia Soundsystem legt der in Marseille lebende DJ Dubmood sogenannte Chipmusic auf. Er mixt Electro-House, Ska und Bach-Sinfonien mit den Sounds alter Amiga- und Atari-Computer.

Am Montag, 28. Juli, zeigt das Kino am Badeschiff um 22 Uhr den in Marseille spielenden Film „Felix“. Am Dienstag darauf treten ab 20 Uhr Sängerin Laura Lopez Castro mit Freundeskreis-Gitarrist Don Philippe und Soha aus der französischen Mittelmeerstadt auf, bevor Chambao mit Flamego-Pop den Abend beschließt. Die Gruppe wurde für ihr Album „Con Otro Aire“ in Spanien mit Platin ausgezeichnet.

Bei allem internationalen Anstrich prägen deutsche Bands das Sonnabendprogramm am 2. August ab 19 Uhr: Erst rocken Los Bomberos de Monte Cruz aus Kreuzberg mit Folkpunk los, dann rappt Dendemann aus Hamburg und zum Schluss geben die Ohrbooten ihr einziges Konzert in diesem Sommer in Berlin. Darauf folgt eine Partynacht mit Latino-Rhythmen von Las Reglas DJs.

Am Mittwoch, dem 6. August, um 21 Uhr trägt das Trio um den südafrikanischen Songschreiber Brendan Adams dessen Songs vor, die die Veranstalter mit denen von Jack Johnson vergleichen. Am Sonnabend, 9. August steht eine brasilianisch-orientalisch-afrikanische Mundomix-Party auf dem Programm.

Mit HipHop und funkigem Crossover geht die Popdeurope am Sonntag, 10. August, ab 17 Uhr zu Ende. Der portugiesische Rapper Sam The Kid wärmt das Publikum für zwei Festivalhöhepunkte auf: Die Stereo MCs, die vor gut zehn Jahren mit „Connected“ einen Hit hatten, mischen immer noch Electronic, Funk und Dancefloor. Und die Schlussakkorde liefern dann Dynamite Deluxe um Rapper Samy Deluxe.

Mehr im Internet unter popdeurope.arena-berlin.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar