Prenzlauer Berg : Puschelsneaker

Jule Schumacher fertigt Edelturnschuhe nach Maß. Kunden können sich ihre Schuhe sogar tätowieren lassen. Die Unikate sind jedoch nicht ganz billig.

Sebastian Scholz
Fußverrückt. Jule Schumacher Foto: Sp.-Klaas
Fußverrückt. Jule Schumacher Foto: Sp.-Klaas

Popstar Robbie Williams trägt sie bei seinen Auftritten, Joschka Fischer ließ sich in ihnen vereidigen und Sportstars wie Michael Jordan bringen eigene Kollektionen heraus. Sneaker haben es längst raus aus dem muffigen Turnbeutel hinauf auf Showbühnen und roten Teppiche geschafft. Die Schusterin Jule Schumacher fertigt für Liebhaber nun in ihrem neuen Laden in Prenzlauer Berg Edelsneaker nach Maß.

Auf den ersten Blick sieht der Laden in der Torstraße ziemlich unscheinbar aus. In einer kleinen Ecke des Taschengeschäfts Bagjack-Store präsentiert Schumacher die erste Kollektion ihrer Eigenmarke „snique“. Darunter sind Exemplare, die eher den spezielleren Geschmack treffen, wie schwarze Frauenschuhe mit violetten Puscheln auf dem Spann. Aber auch schlichtere Schuhe, die man durchaus auch beim Kennenlernen der Schwiegereltern anziehen würde. Der Markenname setzt sich zusammen aus den Worten „sneaker“ und „unique“, einzigartig. „Ich habe ewig über den Namen nachgedacht, aber als er mir dann eingefallen ist, wusste ich: das ist es“, sagt Schumacher. Denn genau das sollen ihre Schuhe sein: handgefertigte Unikate.

Jule Schumacher ist 29 Jahre alt und kommt aus Mitte. Nach dem Abitur hat sie zunächst Jura und Portugiesisch studiert und schnell gemerkt, dass sie später nicht als Anwältin arbeiten möchte. Es sollte lieber ein Handwerk sein. Da fiel ihr ihr Praktikum bei einem Schuhmacher in der achten Klasse ein. Das brachte sie auf den Geschmack. Und ihr passender Nachname verpflichtet ja auch irgendwie. In Hamburg machte sie dann eine Ausbildung zur Schuhmacherin und arbeitete anschließend in verschiedenen Werkstätten. In Berlin will sie nun eine Nische füllen. „Maßschuster für elegante Herrenschuhe gibt es in Berlin schon häufiger, für Sneaker aber noch nicht“, sagt Schumacher.

Doch der handgemachte Fußschmuck hat auch seinen Preis: Ein Paar Maßschuhe kostet je nach Material zwischen 850 und 950 Euro. Nichts für typische Turnschuhträger wie Schüler und Studenten. „Meine Kunden sind vor allem Individualisten ab 30, gerade aus Kreativberufen“, sagt Schumacher. Bei den persönlichen Terminen wird jeder Fuß speziell vermessen. Anschließend können bestehende Mustermodelle dann nach eigenen Vorstellungen umgestaltet oder auch ein ganz neuer Schuh kreiert werden. Beim Material kann man zwischen hochwertigem Leder, wasserabweisender Synthetik oder kunstvollen Kimono-Stoffen aus Japan wählen. Als Krönung kann man sich den Schuh am Ende noch tätowieren lassen – ob mit dem eigenen Namen oder einem lachenden Spongebob ist dabei egal. Hauptsache sicher sein, dass kein Zweiter ihn trägt.

Torstraße 39, Infos: www.snique.biz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben