Stadtleben : Presseball feiert Israels 60. Geburtstag

Der Küchendirektor des Maritim-Hotels an der Stauffenbergstraße heißt Shalom, und am 12. Januar 2008 wird er seinen ganz großen Auftritt haben. Dann nämlich findet der 109. Berliner Presseball dort statt, zum ersten Mal unter neuer Regie. Und Shalom, den auch Hoteldirektor Bernhard Dohne morgens mit „Shalom, Shalom“ begrüßt, wird für die erwarteten 2000 Gäste Spezialitäten aus seiner Heimat zaubern, typische Salate und Fisch- und Fleischgerichte und einen Schokobrunnen aufstellen für Israels süßeste Früchte.

Wie berichtet, hatte der Deutsche Journalistenverband Berlin vor einiger Zeit die Marke Presseball verkauft, um die Schulden vom letzten Ball bezahlen zu können. Die Käufer, die Unternehmer Andreas Dorfmann, Thomas Flemming und Ralf Dieter Mehlmann haben eine Presseball GmbH gegründet und wollen nun neuen Schwung in die alte Berliner Tradition bringen. Gastland wird Israel sein, und damit werde der Ball in Deutschland auch der Auftakt der Feierlichkeiten zum 60. Jahrestag des Staates Israel sein, verkündeten die Organisatoren am Freitag. Der Erlös des Balles soll dem Sapir College zugutekommen, das in der südlichen Wüstenregion ganz in der Nähe des Gazastreifens liegt. Die Bereitschaft, das College zu unterstützen, sei nicht selbstverständlich, sagte der israelische Gesandte Ilan Mor. „Ihre Unterstützung wissen wir sehr zu schätzen.“

Karten im Ballsaal kosten 580 Euro, Sitzkarten der zweiten Kategorie 380 Euro und Flanierkarten ohne festen Platz 180 Euro. Die Macher rechnen mit Kosten von 350 000 Euro, wollen aber gute Bedingungen für Sponsoren schaffen, um einen möglichst großen Überschuss an das College geben zu können. Karten können ab sofort bestellt werden. Bi

Mehr dazu im Internet:

www.presseball.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben