Regisseur Peter Jackson : Berlin-Besuch ausnahmsweise ohne Monster

Liebe und Trauer statt King Kong und Orks: Regisseur Peter Jackson stellt seinen neuen Film vor

Katja Reimann
312086_0_4773fa6e.jpg
Foto: dpa/Sören Stachedpa-Zentralbild

Die schlichten weißen Kaffeetassen haben sie schon mittig auf dem Tisch platziert, da bringt eine junge Frau eiligsten Schrittes noch ein drittes Tässchen in den Raum. Eines mit kreisrundem grünem Logo. Aha, der Regisseur aus Neuseeland wünscht also Starbucks-Kaffee. Nichts geringeres soll es sein an diesem Freitagmittag im Hotel Ritz-Carlton am Potsdamer Platz, wo Peter Jackson – endgültig weltberühmt geworden durch die Verfilmung von J.R.R. Tolkiens Roman „Herr der Ringe“ – seinen neusten Film vorstellt.

„In meinem Himmel“ heißt der, „Lovely Bones“ im Original. Ein Roman von Alice Sebold war Vorlage für den fantastisch-surrealen Film. Es geht um den Mord an einem Mädchen in den 70er Jahren, Trauer, Liebe und Zusammenhalt einer Familie und – die ganz persönliche Vorstellung vom Himmel, die jeder in sich trägt. Seine Hauptdarstellerin, die erst 15-jährige Irin Saoirse Ronan, bekannt vor allem als Zwietracht säende Briony aus Joe Wrights Film „Abbitte“, hat Jackson gleich mit nach Berlin gebracht.

Schwer sei es gewesen, eine junge Schauspielerin zu finden, die den Charakter des 13-jährigen Mädchens Susie Salmon im Film authentisch darstellen konnte, sagt er und macht der Schönen an seiner Seite ein Kompliment, das bei 15-Jährigen nicht unbedingt als solches ankommt: „Du bist so 1973.“ - „Lieber solltest Du sagen, ich habe eine alte Seele“, entgegnet Ronan, die alsbald wieder still den Modeschmuck an ihrem Handgelenk dreht. Denn mehr Interesse noch als an „In meinem Himmel“ besteht an Jacksons Projekt „The Hobbit“, mit dem er einen weiteren Tolkien-Fantasy-Roman in zwei Teilen verfilmen möchte. Zur Hälfte sei das zweite Drehbuch bereits geschrieben, gibt Jackson bereitwillig Auskunft. Und, nein, zu filmen habe man noch nicht begonnen, weil: ohne fertiges Drehbuch kein Budget, ohne Geld kein Dreh.

Gefragt danach, wie denn sein ganz persönlicher Himmel aussehe, ist Jackson ein paar Sekunden ratlos, bringt dann schließlich „alte Freunde wiedertreffen und gemeinsam lachen“ heraus. Und, ja, sagt er, ein paar Hobbits seien sicherlich auch darunter.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben