Riesenmarionetten : Die Riesen machen sich zum Abmarsch bereit

Bereits heute kündigen erste Vorzeichen die Ankunft der Puppen an. Pro Tag werden zum Einheitsfest eine Million Touristen erwartet.

 Susanne Thams

Orcan ist XXL–begeistert. Seit Wochen dreht sich in der Klasse 4b der Biesalski-Schule alles um die Riesenmarionetten. Die körper- und lernbehinderten Kinder der Dahlemer Schule lösen Rechenaufgaben, in denen die Riesen vorkommen, und verfassen kleine Geschichten über die Puppen der Extraklasse, die ab diesem Donnerstag in Berlin auftreten. Ab heute soll es auch in der Stadt rumoren, erste Vorzeichen kündigen die Ankunft der Riesen an. Auf dem Schlossplatz erwacht bereits der schlafende Geysir, der in der märchenhaften Geschichte die Mauern zwischen Ost und West zerstört, und ein Anker aus Metall soll seit dem Morgen als gigantisches Vorzeichen für die Ankunft des Boots mit der Kleinen Riesin auf dem Pariser Platz stehen. Trotzdem bleibt noch vieles im Geheimnisvollen.

Die Routen der Riesen
302070_0_d97c4e16.jpgAlle Bilder anzeigen
1 von 7Grafik: Tsp/Bartel
28.09.2009 12:05Am 1. Oktober geht es los, mit Vorzeichen an zentralen Punkten der Stadt. -


Das Team um Regisseur Jean-Luc Courcoult hat für diesen Auftritt immerhin schon die Route und einen Teil der Geschichte um die getrennten Riesen verraten. Das ist unüblich bei der geheimniskrämernden Truppe, die seit Wochen im Stillen in einem Tempelhofer Hangar mit den Figuren übt. Am Freitag ist es dann endlich so weit, die Kleine Riesin hat ihren ersten öffentlichen Auftritt, wenn sie um 10 Uhr am Roten Rathaus ankommt. Die 4b der Dahlemer Schule wird dabei sein. Klassenlehrerin Elke Kimmich hat sich schon die Trailer im Internet angesehen. Sie wundert sich nur, wie die Kleine Riesin sich umziehen wird: „Wie soll das gehen?“ Die kleine Majeda hat ein wenig Angst, denn Mitschüler Jonas hat die Lehrerin gefragt, ob der Riese so schwer sei, dass er ein Auto zertrampeln könnte. Damit das nicht passiert, hat der technische Leiter Mirko Klitscher in den vergangenen Tagen täglich 15 Stunden gearbeitet. Den Marionetten der Royal-de-Luxe-Truppe sollen bei ihrem Gang durch Berlin keine Hindernisse mehr im Weg stehen.

Aus dem Einheitswochenende mit dem Fest am Brandenburger Tor und den offenen Geschäften ragen die Puppen allein schon durch ihre Größe hervor. 100 000 Menschen hatten die Generalprobe, die im Juni im französischen Nantes stattfand, staunend begleitet. Diesmal werden wohl auch die Puppenspieler staunen: Die Berliner Tourismus GmbH erwartet täglich eine Million Touristen, die nach Berlin strömen werden. Bei der Hotline hätten Urlauber aus Italien, Spanien und Großbritannien angerufen, auch Skandinavier, Österreicher und Schweizer seien neugierig. Ein CNN-Filmteam filme bereits seit Tagen rund um die Veranstaltung, berichtet ein Sprecher des Tourismusbüros. Die Amerikaner hätten gescherzt, dass die Schuhgröße der Puppen nur knapp 200 Nummern über der einer Kollegin liege.

Schüler Konstantin findet es gut, dass so etwas Riesiges nicht immer nur in den USA stattfindet. Diesmal kommen die Amerikaner dafür sogar nach Berlin. 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben