Roland Emmerich : Starregisseur sucht Komparsen mit Zahnlücken

Zahnlücke? Super! Ein amputierter Arm? Prima! Und nur ein Auge? Ach, ganz hervorragend. Für den neuen Film von Hollywood-Regisseur Roland Emmerich werden Komparsen mit sehr, sehr markanten Gesichtern gesucht.

319582_0_85409738.jpg
Foto: Manfred Thomas

Da der historische Film „Anonymous“ zu Lebzeiten des englischen Dichters William Shakespeare im 16. Jahrhundert spiele, würden nur Komparsen besetzt, „die optisch in die damalige Zeit passen“, teilte die Agentur Filmgesichter mit, die ihren Sitz in Moabit hat. Blass, blond, rothaarig, sommersprossig, Hauptsache „englisch oder irisch aussehend“.

Wie die Castingfirma schreibt, gehe es nicht „um körperliche Schönheit“, gefragt seien vielmehr auch „bäuerlich“ oder „adlig“ aussehende Männer und Frauen. An den ersten drei Castingtagen stellten sich den Angaben zufolge bereits knapp 1000 Bewerber vor – darunter fast 200 Rothaarige. Es werden aber noch rund 2000 weitere Komparsen zwischen 20 und 65 Jahren gesucht, die dann bei den Dreharbeiten ab Ende März in Berlin und Potsdam dabei sein werden. Ab Anfang Februar werden die Komparsen für die ersten Drehtage ausgesucht. Etwa zwei Tage würden sie im Einsatz sein, die Gage liege „wie üblich ab 55 Euro pro Drehtag“.

Kostenlos bewerben kann man sich im Netz unter www.filmgesichter.de oder bis 11. Februar bei persönlichen Castingterminen ohne Anmeldung jeden Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 14 Uhr bis 17 Uhr bei der Agentur Filmgesichter in der Thomasiusstraße 26/27, nahe S-Bahnhof Bellevue. AG/ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben