S-Bahn : Ferienfahrplan wird vorgezogen

Wegen des hohen Krankenstands und der Wiedereinführung der alten Dienstpläne wird die S-Bahn den Ferienfahrplan bereits am kommenden Montag einführen. Sie will ein "vermindertes, jedoch stabiles Zugangebot" schaffen.

BerlinDie Berliner S-Bahn wird bereits am 2. Juli den Ferienfahrplan in Kraft setzen. Im Interesse der Fahrgäste werde zwar ein "vermindertes, jedoch stabiles Zugangebot" geschaffen, sagte ein Sprecher der S-Bahn. Grund dafür seien der noch immer hohe Krankenstand bei den Triebfahrzeugführern der S-Bahn sowie die Wiedereinführung der alten Dienstpläne. Diese war zu Beginn des Monats von der Geschäftsführung und dem Betriebsrat vereinbart worden. Neue Pläne hatten zuvor veränderte Dienstzeiten und mitunter lange Wege zu Beginn und zum Ende der Schichten vorgesehen.

Der neue Fahrplan beinhaltet den Angaben zufolge eine Reduzierung der Taktfolge auf einigen Linien. Zudem würden bei der S3 einzelne Züge entfallen. Von den Änderungen sind des weiteren die Linien S1, S25, S46 und S5 betroffen. Die S85 zwischen den Bahnhöfen Grünau/Schöneweide und Waidmannslust verkehrt vorerst nicht mehr am Wochenende.

Eigentlich hätte der Ferienfahrplan erst mit Beginn der unterrichtsfreien Zeit am 12. Juli in Kraft treten sollen. Ob zum neuen Schuljahr am 27. August die regulären Fahrpläne wieder gelten, hängt den Angaben zufolge davon ab, wie sich der Krankenstand entwickelt.

An den Bahnhöfen sollen zusätzliche Aushänge über die Änderungen informieren. S-Bahn-Berlin.de (mit ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben