Stadtleben : Schmitz wünscht sich einen Botero

Beim Eröffnungsempfang, den Kolumbiens Botschafterin Victoriana Mejia Marulanda im China-Club für Fernando Botero gab, mochte keiner fehlen. Kulturstaatssekretär André Schmitz umschrieb den Hype mit sanfter Ironie. Es sei dies nun schon das dritte Mal in weniger als 24 Stunden, dass er das Vergnügen habe, den Künstler und seine Frau in Berlin willkommen zu heißen. Er würde es auch wieder und wieder tun, wenn er nur damit erreichen könnte, dass eine der wundervollen Statuen in der Stadt bleibe. Während Gäste wie Mario Adorf und Elvira Bach auf den Künstler anstießen und Filmausschnitte von Peter Schamoni sahen, kletterten im Lustgarten Kinder für Erinnerungsfotos auf die Skulpturen. Bi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben